Werder Bremen – Hannover 96: Tipp, Vorschau & Quoten – 24.07.2021

Sebastian Langer
22.07.2021

Das Top-Spiel der 2. Bundesliga am Montagabend ist seit Mai Geschichte. Künftig finden besonders brisante Paarungen oder Spiele, die wegen der Tabellenkonstellation oder auch dank der Beteiligung von namhaften Klubs viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, stattdessen am Samstagabend statt.

Markus Anfang will Bremen in die Bundesliga zurückführen

Neuer Trainer, neue Liga: Markus Anfang hat in Bremen eine klare Mission und die heißt Wiederaufstieg. Zum Auftakt kommt es zum Nord-Duell mit Hannover 96 (Quelle: Imago Images/Nordphoto).

Und gleich am ersten Spieltag hat der neue Fußball-Samstag zum Abschluss in der Tat einiges zu bieten. Denn mit Werder Bremen und Hannover 96 treffen zwei große Traditionsklubs zu einem Nordduell aufeinander, das es bisher nur in der Saison 1980/81 auf zweitklassiger Ebene gegeben hat, dafür aber in der Bundesliga bereits 60 Mal. Während Werder nach 40 Jahren im Oberhaus gerade abgestiegen ist, geht Hannover in seine dritte Zweitliga-Saison in Folge. Nach dem zwei Mal klar verpassten Wiederaufstieg lassen die Niedersachsen in Sachen Zielsetzung auch wegen der großen Konkurrenz diesmal Zurückhaltung walten, würden sich aber sicherlich nicht dagegen wehren, wenn man in der Tabelle ganz oben mitmischen könnte.

Interwetten 11€ Freebet

Wir starten mit unserem Fußball Experten Tipp und hier zeigen wir euch oben drein noch wie die 2. Bundesliga Aufstiegsquoten für Bremen so aussehen!

Statistik
Werder Bremen
vs
Hannover 96
Werder Bremen
Match Historie
Letztes Spiel
Hannover 96
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Werder Bremen 2:0 Hannover 96

2. Bundesliga
Bremen vs Hannover
Bremen Sieg + über 2,5 Tore
2,85
Tipp platzieren

Bremen hat es knapp nicht geschafft die Klasse zu halten, nun wollen sie von Beginn weg zeigen, dass es nur ein Ausrutscher war und dass der direkte Wiederaufstieg Ziel Nummer eins. Um das zu untermauern muss natürlich ein Sieg gegen Hannover her und darauf tippen wir.

Bremen: Statistiken, Fakten und Form

Im Sommer 2020 zog Werder Bremen in der gegen den 1. FC Heidenheim freilich auch nur dank der Auswärtstorregel gewonnenen Relegation noch knapp den Kopf aus der Schlinge, doch ein knappes Jahr später war es soweit und Werder musste nach einem desaströsen Endspurt den Gang in die 2. Bundesliga antreten. Mit Markus Anfang wurde für die Mission Wiederaufstieg ein neuer Trainer mit reichlich Erfahrung in dieser Spielklasse verpflichtet, der bisher mit Ausnahme der abgewanderten Niklas Moisander (Malmö FF), Theodor Gebre Selassie (Slovan Liberec), Davie Selke (Hertha BSC) und Milot Rashica (Norwich City) auch noch die meisten Stammkräfte der Vorsaison zur Verfügung hat. Neu hinzugekommen sind mit Anthony Jung, Lars Lukas Mai und Nicolai Rapp bisher erst drei Neue, wobei sich bis Ende August in beide Richtungen noch einiges tun dürfte. Die Vorbereitung begann Werder mit standesgemäßen Siegen bei Blau-Weiß Lohne (7:0) und beim VfB Oldenburg (4:0), präsentierte sich danach aber während des Trainingslagers in Österreich auch gegen ZSKA Sofia (1:0) und Zenit St. Petersburg (2:2) gut. Nach einem weiteren Kantersieg beim FC Oberneuland (12:0) bestritten die Grün-Weißen am vergangenen Wochenende dann als Generalprobe einen Doppeltest bei Feyenoord Rotterdam. Während sich die jeweiligen B-Teams 3:3 trennten, unterlag Werder mit der ersten Garde dem niederländischen Top-Klub mit 1:2.

Auch zu diesem tollen Duell machen wir den Sportwetten Test und suchen die besten Quoten für euch. Wie fast immer fällt unsere Bwin Bewertung auch dieses Mal top aus. Doch ihr könntet es auch mit einem Newcomer namens Winamax versuchen!

Buchmacher Tipp Quote
Bwin Logo mini Bremen Sieg + beide treffen 3,40
Winamax Logo mini 2:1, 3:1 oder 4:1 Sieg Bremen 4,90
interwetten logo Es fallen 2 bis 3 Tore 2,00

Hannover: Statistiken, Fakten und Form

Eigentlich wollte Hannover 96 nach dem Abstieg 2019 direkt wieder hoch in die Bundesliga, verpasste allerdings den Wiederaufstieg nun schon zwei Mal mehr oder weniger deutlich. Am Ende der vergangenen Spielzeit stand sogar nur ein völlig enttäuschender 13. Tabellenplatz, sodass die Trennung von Trainer Kenan Kocak keine wirkliche Überraschung darstellte. Der neue Coach Jan Zimmermann muss nun ohne die abgewanderten Leistungsträger Michael Esser (VfL Bochum), Timo Hübers (1. FC Köln) und Genki Haraguchi (1. FC Union Berlin) eine neue Mannschaft formen, hat dafür aber mit Sebastian Kerk, Sebastian Stolze, Sebastian Ernst und Jannik Dehm aber auch vier Spieler hinzubekommen, die einiges versprechen. In der Vorbereitung allerdings griffen nur selten schon alle Rädchen ineinander. Nach einer 0:2-Pleite im ersten Testspiel gegen den FC St. Pauli gelang gegen Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin (1:0) der einzige Sieg. Anschließend verkaufte sich Hannover gegen den SC Paderborn (1:1) sowie bei den Bundesligisten Arminia Bielefeld (0:1) und Hertha BSC (4:4) einigermaßen teuer, doch eine 2:4-Niederlage im eigenen Stadion gegen den 1. FC Magdeburg (2:4) war kurz vor dem Start gleichermaßen eine verpatzte Generalprobe und ein Stimmungsdämpfer.

Direktvergleich/H2H: Bremen – Hannover

105 Spiele SVW H96
Siege 57 26
Unentschieden 22 22
Niederlagen 26 57
erzielte Tore 241 148

Voraussichtliche Aufstellungen: Bremen – Hannover

Obwohl die Zeichen beim tschechischen Nationaltorwart inzwischen auf Verbleib stehen, wird Jiri Pavlenka dem SV Werder zum Auftakt verletzungsbedingt fehlen. Dafür wird Stefanos Kapino zwischen den Pfosten erwartet, der den Verein zeitnah noch verlassen könnte. Letzteres gilt auch für Milos Veljkovic, der nach einer Corona-Infektion den Auftakt wohl verpasst, und Ludwig Augustinsson, der nach seiner späten Rückkehr aus dem EM-Urlaub auch noch keine Option darstellt. Nicht einsatzfähig ist überdies Leonardo Bittencourt, der sich in Rotterdam eine Knieverletzung zugezogen hat und mehrere Wochen ausfällt. Außerdem fehlt Eren Dinkci aufgrund einer Rotsperre aus der vergangenen Saison.

Sofern die gegen Magdeburg angeschlagen ausgewechselten Niklas Hult, Linton Maina und Mike Frantz auflaufen können, wovon derzeit auszugehen ist, kann Hannovers Trainer Zimmermann aus dem Vollen schöpfen. Trotz der bescheidenen Vorstellung gegen Magdeburg könnte die gleiche Elf beginnen wie bei der Generalprobe, muss aber fraglos deutlich zulegen. Auch, weil die zweite Reihe unter anderem mit den Neuzugängen Dehm und Stolze Druck ausübt.

Aufstellung SVW H96
Torwart Kapino Zieler
Defensive Mbom, Mai, Toprak, Agu Muroya, Franke, Falette, Hult
Mittelfeld Möhwald, M. Eggestein, Osako Ernst, Kaiser – Maina, Kerk, Muslija
Sturm Schmid, Sargent, J. Eggestein Duksch

 

Bremen – Hannover: Wett-Tipps und Prognose

Bremen geht als Favorit in dieses Match, hat aber den Nachteil, dass Hannover ein alter Hase in Liga zwei ist. Normalerweise benötigen Absteiger immer ein paar Spiele bis sie sich an das Niveau und die Gangart der 2. Bundesliga gewöhnt haben. Deswegen ist es nicht ausgeschlossen, dass es zu einer Überraschung kommen könnte.

Hannover trauen wir zwar den Sieg zu, wir tippen aber in dieser ersten Begegnung auf ein Remis. bet3000 Deutschland hat hierfür eine sehr gute Quote am Start:

2. Bundesliga
Bremen vs Hannover
Remis
3,70
Tipp platzieren

Bremen will sich keinesfalls blamieren, vor allem nicht im ersten Saisonspiel. Hannover weiß wie der Hase läuft in Liga zwei. Daher könnte es zunächst einmal ein Abtasten geben, welches schlussendlich mit einem X endet.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps