VfL Bochum – FC Bayern München: Tipp, Prognose und Quoten 12.02.2022

Sebastian Langer
10.02.2022

Nächstes Debakel für Bochum?

Bochum will gegen die Bayern besser abschneiden als in der Hinrunde

Gleich sieben Tore bekam der VfL Bochum (hier Kapitän Anthony Losilla (l.) gegen Münchens Leroy Sané) in der Hinrunde beim FC Bayern eingeschenkt. Schlägt sich der Aufsteiger gegen den Rekordmeister diesmal besser? (Quelle: Imago Images/RHR-Foto)

Als der VfL Bochum nach einem schon nicht guten Saisonstart im Hinspiel beim FC Bayern München mit 0:7 unter die Räder kam und damit sogar noch gut bedient war, lag der Schluss nahe, dass die Bundesliga für den Aufsteiger schlichtweg eine Nummer zu groß ist. Seitdem aber hat sich der Revierklub gesteigert und als Tabellenelfter immerhin drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang und sogar sieben Zähler zum ersten Abstiegsplatz. Wenn nun der FC Bayern zum Rückspiel an der Castroper Straße gastiert, will der VfL seinen Reifeprozess unter Beweis stellen und dem auf dem Weg zum zehnten Titel in Serie befindlichen Rekordmeister den einen oder anderen Zähler abknöpfen. Ein Sportwetten Test zeigt uns zwar, dass die Bookies nicht wirklich an eine Überraschung glauben, dennoch machen wir für euch in unserem Bundesliga Experten Tipp einen Quotenvergleich und starten gleich mit Bwin Deutschland:

Statistik
VfL Bochum
vs
FC Bayern München
Bochum
Match Historie
Letztes Spiel
FC Bayern München
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Bochum 0:7 FC Bayern München
Bundesliga
VfL Bochum – FC Bayern München
1:0, 2:0 oder 3:0 Sieg Bayern
3,70
Tipp platzieren

Es wird wohl kein zweites 7:0 für die Bayern, aber ein klarer Sieg. Wir erwarten uns einen abgeklärten Bayern Sieg ohne Gegentor und tippen daher auf dieses Auswahl.

VfL Bochum: Statistiken, Fakten und Form

Das eingangs erwähnte 0:7 beim FC Bayern war am fünften Spieltag bereits die vierte Niederlage des VfL Bochum, der sich damit trotz eines 2:0-Sieges gegen den 1. FSV Mainz 05 im Tabellenkeller wiederfand. Anschließend ging es mit nur einem Punkt aus den Spielen gegen den VfB Stuttgart (0:0) und bei RB Leipzig (0:3) auch nicht wirklich gut weiter, doch war bereits eine gewisse Entwicklung zu erkennen, die sich dann auch in Ergebnissen niederschlagen sollte. Mit einem knappen Erfolg bei der SpVgg Greuther Fürth (1:0) platzte der Knoten und es schlossen sich Siege gegen Eintracht Frankfurt (2:0) und im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen gegen den FC Augsburg an. Anschließend wechselten sich Auswärtsniederlagen bei Borussia Mönchengladbach (1:2) und bei Bayer Leverkusen (0:1) mit Heimsiegen gegen die TSG 1899 Hoffenheim (2:0) und gegen den SC Freiburg (2:1) ab, bevor dann auch auswärts beim FC Augsburg (3:2) ein Dreier gelang. Das folgende 1:1 gegen Borussia Dortmund war auch ein respektables Resultat, doch dann ging der Mannschaft von Trainer Thomas Reis bei Niederlagen bei Arminia Bielefeld (0:2) und gegen den 1. FC Union Berlin (0:1) kurz vor Weihnachten noch die Luft aus. Allerdings fing sich der VfL wieder und legte im neuen Jahr mit einem 1:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg stark los. Einen schwachen Auftritt in Mainz (0:1) beantwortete Bochum dann nur drei Tage später mit einem 3:1-Sieg gegen den gleichen Gegner im DFB-Pokal-Achtelfinale. Gegen den 1. FC Köln (2:2) und bei Hertha BSC (1:1) wurde danach zwei Mal zumindest ein Punkt eingefahren.

FC Bayern München: Statistiken, Fakten und Form

Der FC Bayern München hat es geschafft, sich vor Beginn der K.o.-Phase der Champions League, in deren Vorrunde die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gegen den FC Barcelona (3:0, 3:0), Benfica Lissabon (5:2, 4:0) und Dynamo Kiew (5:0, 2:1) alle sechs Gruppenspiele überzeugend gewinnen konnte, in eine komfortable Position zu bringen. Nachdem der Vorsprung auf Borussia Dortmund mit einer 1:2-Niederlage zu Rückrundenbeginn gegen Borussia Mönchengladbach vorübergehend auf sechs Punkte geschrumpft war, gaben sich die Bayern anschließend keine Blöße und feierten beim 1. FC Köln (4:0) und bei Hertha BSC (4:1) zwei deutliche Auswärtssiege. Am vergangenen Wochenende schließlich wurde auch RB Leipzig bezwungen, beim 3:2-Heimerfolg indes schon mit etwas mehr Mühe. Insgesamt besteht kein Zweifel daran, dass die Bayern im deutschen Fußball das Nonplusultra darstellen. Einzelne Ausrutscher wie das Aus in der zweiten Runde des DFB-Pokals in Mönchengladbach (0:5) sowie die beiden Hinrundenpleiten in der Liga gegen Eintracht Frankfurt (1:2) und beim FC Augsburg (1:2) sind zwar nicht ausgeschlossen, doch 17 Siege nach 21 Spieltagen sprechen eine klare Sprache. Ebenso der sagenhafte Schnitt von 3,23 Treffern pro Bundesliga-Partie, wohingegen defensiv bei 21 Gegentreffern und damit einem Gegentor im Schnitt pro Spiel noch Steigerungspotential vorhanden ist.

Direktvergleich/H2H: VfL Bochum – FC Bayern München

76 Spiele Bochum Bayern
Siege 9 51
Unentschieden 16 16
Niederlagen 51 9
erzielte Tore 78 183

Voraussichtliche Aufstellungen: VfL Bochum – FC Bayern München

Bochum kann wieder auf Kapitän Anthony Losilla bauen, der seine COVID-19-Infektion überstanden hat und im zentralen Mittelfeld für mehr Stabilität sorgen soll. Auch Eduard Löwen ist zurück aus der Quarantäne und dürfte zumindest auf der Bank Platz nehmen. Somit ist voraussichtlich Simon Zoller, der sich nach einem Kreuzbandriss weiter im Aufbautraining befindet, der einzige Ausfall neben dem coronabedingten Ausfall von Torhüter Riemann.

Beim FC Bayern wird Sven Ulreich, der wegen falschem Corona-Verdachts nur kurzzeitig aussetzen musste, für den am Knie operierten Manuel Neuer im Tor stehen. Nicht dabei sind weiterhin Alphonso Davies (Herzmuskelentzündung) und Goretzka (Patellasehnenprobleme). Neu auf der Ausfallliste ist nach einem positiven Corona-Test Jamal Musiala. Obwohl vier Tage nach dem Auftritt in Bochum das Gastspiel in der Champions League in Salzburg ansteht, dürfte Trainer Nagelsmann ansonsten keine Stammkräfte schonen.

Aufstellung Bochum Bayern
Torwart Esser Ulreich
Defensive Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Danilo Soares Pavard, Süle, Hernandez
Mittelfeld Losilla – Pantovic, Rexhbecaj Kimmich, Tolisso, Sane, Müller
Sturm Asano, Holtmann – Polter Coman, Lewandowski, Gnabry,

VfL Bochum – FC Bayern München: Wett-Tipps und Prognose

Das Spitzenspiel gegen RB haben die Bayern knapp aber verdient mit 3:2 gewonnen. Am Ende war es ein hart umkämpftes Spiel bei dem RBL durchaus Chancen auf weitere Treffer hatte, aber die Bayern am Ende aber auch. Die Meisterschaft ist dadurch nicht spannender geworden, da vor allem Dortmund gegen Leverkusen verloren hat. Die Bayern fokussieren sich aber ohnehin auf Bochum. Hier konnte man in der Hinrunde klar mit 7:0 gewinnen und in der aktuellen Form erwarten wir auch Manuel Neuer im Tor einen weiteren Sieg. Die Offensive ist in bestechender Form und auch die Dreierkette scheint zu funktionieren. Wir zücken also unsere Mybet App und kombinieren hier die Tipps „Sieg Bayern und über 3,5 Tore“. Wer noch mehr will kann um „beide Teams treffen – nein“ ergänzen.

Bundesliga
VfL Bochum – FC Bayern München
Über 3,5 Tore + Sieg Bayern ohne Gegentor
6,10
Tipp platzieren

Hier ergänzen wir noch um die Option, dass nicht beide Teams treffen, also nur Bayern Tore erzielt. Die Quote ist berauschend und wenn man an da 0:7 aus der Hinrunde denkt scheint uns dieser Tipp auch nicht allzu unrealistisch.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps