VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg: Wett Tipp, Prognose & Quoten 30.04.2022

Sebastian Langer
28.04.2022

Für den VfB Stuttgart stehen aller Voraussicht nach noch drei Endspiele um den Klassenerhalt bzw. die Relegation auf dem Programm. Nachdem es die Schwaben in den vergangenen Wochen nicht geschafft haben, zumindest ins untere Tabellenmittelfeld vorzudringen, warten nun eben die alles oder nichts Spiele.

Für den VfB geht es gegen Wolfsburg um alles

Duell auf Augenhöhe? Während der VfL Wolfsburg (rechts Maximilian Arnold) den Klassenerhalt klar machen kann, kämpft der VfB Stuttgart (Omar Marmoush) um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze. (Quelle: Imago Images/Christian Schroedter)

Ins Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, der mit neun Punkten mehr und der besseren Tordifferenz so gut wie durch ist, geht der VfB auf Relegationsplatz 16 und schon mit vier Zählern Rückstand ans rettende Ufer. Gleichzeitig sind es aber nur zwei Punkte Vorsprung auf Arminia Bielefeld auf dem ersten direkten Abstiegsrang, sodass Stuttgart den Blick nach hinten keinesfalls vernachlässigen darf. Auch deshalb müssen die Schwaben noch dringen punkten, um im Fall der Fälle wenigstens die Relegation abzusichern. Der Anstoß erfolgt am Samstag um 15:30 Uhr, die besten Stuttgart – Wolfsburg Quoten und Wett Tipps im Wettanbieter Vergleich findet ihr jetzt schon hier bei t-online Sportwetten.

Statistik
VfB Stuttgart 1893
vs
VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart
Match Historie
Letztes Spiel
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: VfB Stuttgart 2:0
Bundesliga
VfB Stuttgart vs VfL Wolfsburg
Stuttgart verliert nicht & beide Teams treffen
2,05
Tipp platzieren

Wir glauben dass Stuttgart im eigenen Stadion mindestens einen Punkt holen wird und beide Teams zum Torerfolg kommen werden. Wir setzen also auf Doppelte Chance 1X & beide Teams treffen.

VfB Stuttgart: Statistiken, Fakten und Form

Für den VfB Stuttgart war nach einem Traumstart gegen die SpVgg Greuther Fürth (5:1) relativ früh eine schwierige Saison abzusehen. Denn zu enormem Verletzungspech gesellten sich schnell schwache Ergebnisse wie nur zwei Punkte aus den fünf Partien vom zweiten bis sechsten Spieltag. Bis zum Winter kamen die Schwaben zwar immerhin auf 17 Punkte, doch die weihnachtliche Zwischenbilanz wurde durch die kurz zuvor kassierten Niederlagen gegen den FC Bayern München (0:5) und beim 1. FC Köln (0:1) getrübt. Dabei waren diese erst der Anfang einer Negativserie, die sich nach einem wenig befriedigenden 0:0 zum Rückrundenauftakt in Fürth mit vier Niederlagen gegen RB Leipzig (0:2), beim SC Freiburg (0:2), gegen Eintracht Frankfurt (2:3) und bei Bayer Leverkusen (2:4) fortsetze. Ein 1:1 gegen den VfL Bochum stoppte den Abwärtsstrudel auch nicht wirklich, zumal anschließend bei der TSG 1899 Hoffenheim (1:2) wieder verloren wurde. Stuttgart hielt aber dennoch (und bis heute) an Trainer Pellegrino Matarazzo fest und wurde mit einem Aufschwung in Form von sieben Punkten aus den drei Spielen gegen Borussia Mönchengladbach (3:2), beim 1. FC Union Berlin (1:1) und gegen den FC Augsburg (3:2) belohnt. Im Kellerduell bei Arminia Bielefeld (1:1) wurde danach aber nicht entscheidend nachgelegt und nach nur einem Zähler aus den Spielen gegen Borussia Dortmund (0:2) und beim 1. FSV Mainz 05 (0:0) ging am vergangenen Wochenende das nächste Sechs-Punkte-Spiel bei Hertha BSC (0:2) mit der schwächsten Leistung seit Wochen sogar verloren.

VfL Wolfsburg: Statistiken, Fakten und Form

Der VfL Wolfsburg hat sich die Saison 2021/22 nach der Champions-League-Qualifikation im Vorjahr und einem Traumstart mit vier Siegen unter dem neuen Trainer Mark van Bommel sicherlich ganz anders vorgestellt. Letztlich war van Bommel schon wenige Wochen später Geschichte und die Königsklasse als Gruppenletzter hinter Lille OSC, Red Bull Salzburg und dem FC Sevilla bereits nach der Vorrunde erledigt. Der neue Trainer Florian Kohfeldt konnte einen früh begonnenen Abwärtstrend nur kurzzeitig stoppen und stand selbst nach der sechsten Niederlagen in Folge zum Rückrundenauftakt beim VfL Bochum (0:1) schon wieder auf der Kippe. Gegen Hertha BSC (0:0) und bei RB Leipzig (0:2) ging es mit enttäuschenden Ergebnissen weiter, doch die Leistungen entwickelten sich positiv und mündeten in zwei wichtige Siege am Stück gegen die SpVgg Greuther Fürth (4:1) und bei Eintracht Frankfurt (2:0). Gegen die TSG 1899 Hoffenheim (1:2), bei Borussia Mönchengladbach (2:2) und gegen den 1. FC Union Berlin (1:0) ging es wechselhaft, aber punktemäßig ordentlich weiter, ehe beim SC Freiburg (2:3), gegen Bayer Leverkusen (0:2) und beim FC Augsburg (0:3) drei Pleiten am Stück wieder Abstiegssorgen aufkommen ließen. Ein 4:0 gegen Arminia Bielefeld war dann zwar ein Befreiungsschlag, dem sich aber bei Borussia Dortmund (1:6) ein desolater Auftritt anschloss. Die Reaktion darauf und auf eine sehr kritische Aufarbeitung indes stimmte am vergangenen Wochenende beim 5:0-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05.

Direktvergleich/H2H: VfB Stuttgart– VfL Wolfsburg

51 Spiele VfB Wolfsburg
Siege 24 20
Unentschieden 7 7
Niederlagen 20 24
erzielte Tore 76 74

Voraussichtliche Aufstellungen: Stuttgart vs VfL Wolfsburg

Neben den noch im Aufbautraining befindlichen Naouirou Ahamada, Nikolas Nartey, Silas und Mohamed Sankoh muss der VfB Stuttgart auch auf den vergangene Woche früh mit einer Bauchmuskelverletzung ausgewechselten Pascal Stenzel verzichten. Dafür kehren Atakan Karazor und Omar Marmoush nach ihren Zwangspausen zumindest in den Kader zurück.

Wolfsburgs Coach Kohfeldt hat nach dem Kantersieg gegen Mainz kaum Anlass zu Veränderungen. Allerdings könnte Maxence Lacroix nach auskurierter Oberschenkelverletzung in der Innenverteidigung John Anthony Brooks verdrängen. Weiter nicht dabei sind Paulo Otavio, William, Micky van de Ven und Luca Waldschmidt.

Aufstellung VfB Wolfsburg
Torwart Müller Casteels
Defensive Mavropanos, Anton, Ito, Sosa Baku, Lacroix, Bornauw, Roussillon
Mittelfeld Karazor – Führich, Endo – Marmoush, Tiago Tomas Arnold – Schlager, Gerhardt
Sturm Kalajdzic Wind, Kruse – L. Nmecha

VfB Stuttgart– VfL Wolfsburg: Wett-Tipp und Prognose

Der VfB Stuttgart hat – zumindest vor der Pleite in Berlin – gemessen an den Leistungen eigentlich zu wenig gepunktet. Wenn die Schwaben an die im Grunde guten Leistungen in Bielefeld, gegen Dortmund und in Mainz anknüpfen, sowie die Effizienz vor dem gegnerischen Tor erhöhen können, sehen wir recht gute Chancen auf einen Heimsieg. Auch deshalb, weil der VfL Wolfsburg zwar sporadisch zu Top-Leistungen in der Lage ist, sich aber in dieser Saison nur selten entschlossen gegen starken Widerstand gewehrt hat. Ein VfB Stuttgart, der dazu bereit ist, in Sachen Einsatz und Leidenschaft alles in die Waagschale zu werfen, wird die Partie deshalb gewinnen.

Habt ihr schon Bet356 Erfahrungen gesammelt? Der Bookie schneidet in unserem Test in allen Punkten hervorragend ab und liefert neben richtig starken Quoten auch eines der umfangreichsten Wettangebote der Welt. Auf Neukunden wartet auch der Bet365 Bonus im Wert von bis zu 100€ auf euch.

Bundesliga
VfB Stuttgart vs VfL Wolfsburg
Sieg VfB & weniger als vier Tore
3,00
Tipp platzieren

Ein Torspektakel erwarten wir uns dennoch nicht im Spiel der Stuttgarter gegen den VfL Wolfsburg. Wir setzen die Hausherren also auf Sieg und tippen zusätzlich auch weniger als vier Tore. Ein 1:0, 2:0 oder 2:1 lässt unsere Wette also aufgehen.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Sportwetten Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps