Spanien – Polen: Tipp, Vorschau & Quoten – 19.06.2021

Salvatore Röbisch
17.06.2021

Weiter geht’s im Takt der EM. In Gruppe E stehen sich am 2. Spieltag Spanien und Polen gegenüber und spielen um äußerst wichtige drei Zähler. Anstoß im Estadio de La Cartuja zu Sevilla ist am Samstag, dem 19. Juni 2021 um 21:00 Uhr.

Spanien will gegen Polen gewinnen

Enttäuschung zum Start: Spanien kam mit Alvaro Morata (l.) und Jordi Alba gegen Schweden nur zu einem 0:0. Gegen Polen steht man schon unter Siegzwang (Quelle: Imago Images/Agencia EFE).

Spanien gegen Polen ist, und wer hätte das vor dem ersten Spieltag gedacht, ein Duell zweier nicht gut in das Turnier gestarteter Mannschaften: Während die jungen Spanier mit einem Remis in die Europameisterschaft gestartet sind, finden sich die Polen um den Bayern-Star Robert Lewandowski nach einem Spieltag auf dem letzten Platz der Gruppe wieder.

Früh im Turnier geht es im heutigen Duell also bereits um die Wurst und ums Weiterkommen, doch für einen Aufstieg ins Achtelfinale braucht es vor allem eines: Punkte. Ein Unentschieden würde heute beiden Teams nicht wirklich dabei helfen, voranzukommen, was für den neutralen Zuschauer durchaus seine Reize bietet: Spanien und Polen werden heute mit aller Macht versuchen, auf drei Punkte zu spielen. Freuen wir uns deshalb auf eine spannende Partie zwischen „La Furia Roja“ und der polnischen Nationalelf!

Wir haben die besten Wettbonus Angebote, aber auch mehr zur EM:

Statistik
Spanien (SPA)
vs
Polen (POL)
Spanien
Match Historie
Letztes Spiel
Polen
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Spanien 6:0 Polen
EM 2021
Spanien - Polen
Lewandowski Tor + Sieg Spanien
6,50
Tipp platzieren

Spanien hat sich im ersten Spiel jetzt nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, dennoch gehen sie gegen die Polen als glasklarer Favorit ins Spiel. Von den Polen erwarten wir aber auch mehr als im ersten Match. Lewy wird alles für ein Tor machen und eventuell gelingt ihm dieses auch, doch Spanien holt sich am Ende den Sieg.

Spanien: Statistiken, Fakten und Form

Mit leeren Händen in eine Europameisterschaft zu starten ist nie schön – doch wenn man die Möglichkeit gehabt hätte, mehr zu holen, diese Möglichkeit jedoch mehrfach ausgelassen hat, dann schmerzt ein Remis zum Auftakt noch mehr. So geschehen im ersten Gruppenspiel der Spanier gegen Schweden am vergangenen Montag. Beim torlosen Remis gegen die Skandinavier ließen die Iberer rund ein Dutzend hochkarätiger Chancen liegen und starteten somit eher mit zwei verlorenen als mit einem gewonnenen Punkt ins Turnier.

Vor 12.500 Zuschauern im Estadio Olimpico de La Cartuja überzeugten die Spanier zwar mit 75 Prozent Ballbesitz und 842 erfolgreichen Pässen (106 waren es bei den Schweden), verpassten es aber, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. „Wir haben gekämpft, aber wir haben kein Glück gehabt“, fasste es Mittelfeldmotor Koke passend zusammen. Nur um hinterherzuschieben: „Wir müssen weiterkämpfen!“

Wenn es heute gegen Polen geht, muss ein Dreier her, um die Chancen auf die K.o.-Phase der Europameisterschaft am Leben zu halten. Dass man das Zeug dazu hat, trotz der Enttäuschung des ersten Spieltages und zahlreicher Verletzter sowie Corona-Problemen in die Runde der letzten 16 einzuziehen, daran zweifelt man bei der Seleccion nicht. Um das Ziel zu erreichen muss gegen wütende Polen nun aber auch mindestens ein Tor geschossen werden, um die Mühen in Erfolg umzumünzen. Ob dieses Vorhaben gelingt, werden die kommenden 90 Minuten zeigen.

Weitere Wetten und Quoten gibt es hier nach einem Wettanbieter Vergleich mit den Bookies Sportwetten.de oder auch ComeOn!

Buchmacher Tipp Quote
sportwetten.de Logo Beide Teams treffen – ja 2,17
ComeOn Logo klein Spanien wird Europameister 9,60
Bwin Logo mini Spanien gewinnt zu Null 2,10

 

Polen: Statistiken, Fakten und Form

Der Auftakt der Polen unter der Regie von Trainer Paulo Sousa, der die Nationalmannschaft erst im Januar dieses Jahrs übernommen hatte, hätte nicht ernüchternder ausfallen können: Gegen den vermeintlichen Außenseiter aus der Slowakei setzte es am ersten Spieltag eine 1:2-Pleite, die den Polen auch Tage danach noch schwer im Magen liegen dürfte.

In der 18. Spielminute brachte ein kurioser Gegentreffer die Niederlage auf die Schiene: Der Slowake Robert Mak (Ferencvaros Budapest) feuerte von links aus spitzem Winkel auf das polnische Gehäuse, wo der Ball über Umwege und von der Schulter des eigenen Schlussmannes abprallend den Weg über die Linie fand. Kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit dachte man, der Schalter zum Umlegen sei gefunden worden, als Karol Linetty (FC Turin) in der 46. Minute den Ausgleich herstellte. Durch wiederholtes Foulspiel im Mittelfeld schwächten sich die Polen jedoch ab der 62. Minute selber, da Grzegorz Krychowiak die Ampelkarte gezeigt bekam. Es kam, wie es kommen musste: Milan Skriniar, gerade erst mit Inter Mailand in Italien Meister geworden, drückte den Ball in der 69. Minute über die Linie und stellte somit den Endstand her.

Blass blieb das gesamte Spiel über Robert Lewandowski. In der Offensive kam, wenn überhaupt, eher das polnische Mittelfeld zum Zuge, sowohl „RL9“ als auch sein Sturmkollege Piotr Zielinski trugen die meiste Zeit über ihr Trikot spazieren ohne wirklich Torgefahr ausstrahlen zu können.

Wollen die Polen ins Achtelfinale einziehen, muss gegen Spanien ein Dreier her. Kein leichtes Unterfangen, aber auch kein Ding der Unmöglichkeit – und so darf man erwarten, eine hochmotivierte polnische Mannschaft auf dem Platz zu sehen, die gegen Spanien alles besser machen möchte, als man es gegen die Slowakei gezeigt hatte. Schauen wir, ob dieses Unterfangen Früchte trägt.

Direktvergleich/H2H: Spanien – Polen

10 Spiele SPA POL
Siege 8 1
Unentschieden 1 1
Niederlagen 1 8
erzielte Tore 27 8

Voraussichtliche Aufstellungen: Spanien – Polen

Aufstellung SPA POL
Torwart Simón Szczesny
Defensive Alba, Laporte, Torres, M. Llorente Glik, Bednarek, Bereszynski
Mittelfeld Pedri, Rodri, Koke Puchacz, Moder, Linetty, Klich, Jozwiak
Sturm Olmo, Morata, F. Torres Lewandowski, Zielinski

Spanien – Polen: Wett-Tipps und Prognose

Spanien und Polen trafen bis dato insgesamt zehnmal aufeinander. Die Bilanz bis heute spricht eine deutliche Sprache: Acht Siege entfallen auf die Iberer, ein Spiel gewann Polen und ein Remis gab es. Der polnische Sieg gegen Spanien liegt dabei bereits 41 Jahre zurück – Zeit, diese Statistik aufzupolieren.

Die jüngsten vergangenen Duelle beider Nationen fanden in den Jahren 2000 und 2010 auf freundschaftlicher Basis statt. Im Jahr 2000 trafen ein gewisser Raúl und Ismael Urzaiz doppelt zum 3:0, im Jahr 2010 fiel es noch deutlicher aus: Beim 6:0 der Spanier über Polen trafen mit David Villa, David Silva, Xabi Alonso, Cesc Fàbregas, Fernando Torres und Pedro sechs klangvolle Namen aus Spaniens „goldener Generation“.

Auch wenn es heute nicht so deutlich ausfallen mag, glauben wir, dass Spanien erneut gegen Polen gewinnen kann und den ersten Sieg der EM einfährt.Daher tippen wir nach einem Unibet Test auf ein munteres Spiel mit über 2,5 Toren und Sieg Spanien.

EM 2021
Spanien - Polen
Sieg Spanien + Über 2,5 Tore
2,02
Tipp platzieren

Es wird eine klare Angelegenheit. Gegen Schweden hatte Spanien Chancen, viel Ballbesitz aber nicht das nötige Glück. Im Gegensatz zu den Schweden ist Polen katastrophal in die EM gestartet und hat zu keinem Zeitpunkt der Partie den Eindruck gemacht ein Konzept zu haben oder eingespielt zu sein. Spanien wird sie überrollen

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps