Schweiz – Spanien: Tipp, Vorschau & Quoten – 02.07.2021

Sebastian Langer
30.06.2021

Das Achtelfinale hat uns schon einiges geboten, vor allem bei den Nationen um die es hier gleich gehen wird! Den schon überraschenden 2:0-Sieg Tschechiens gegen die Niederlande hat die Schweiz mit dem Coup nach Elfmeterschießen gegen Frankreich, dem ein spektakuläres 3:3 vorausgegangen war, direkt getoppt und zum ersten Mal seit der Heim-WM 1954 das Viertelfinale bei einem großen Turnier erreicht.

Auch wenn damit das große Ziel schon erreicht wurde, würde die Schweiz nun natürlich im Viertelfinale der Europameisterschaft 2021 gerne noch eins draufsetzen und mit Spanien den nächsten Favoriten nach Hause schicken. Die Iberer freilich werden gewarnt durch das Scheitern des Weltmeisters sicherlich nicht den Fehler machen und die Schweiz beim Aufeinandertreffen im russischen St. Petersburg unterschätzen.

In unserem Wett Tipps heute beschäftigen wir uns mit der nächsten Überraschung und der Partie der Schweiz gegen Spanien:

Statistik
Schweiz (SUI)
vs
Spanien (ESP)
Schweiz
Match Historie
Letztes Spiel
Spanien
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Schweiz 1:1 Spanien
EM 2021
Schweiz - Spanien
Sieg Spanien + beide Teams treffen
3,50
Tipp platzieren

Was waren das für Achtelfinalspiele aus Sicht der Spanier und aus Sicht der Schweizer. Während die anderen spät den Ausgleich kassiert haben konnten die anderen spät den Ausgleich erzielen. Am Ende gab es zweimal ein 3:3. Die Schweiz hat sensationell Frankreich rausgeschmissen, Spanien hat es gegen Kroatien gerade noch so geschafft. Nun tippen wir auf entfesselte Spanier, ein offenes Spiel mit Toren auf beiden Seiten aber die Furia Roja kommt weiter.

Schweiz: Statistiken, Fakten und Form

In jüngerer Vergangenheit fand kein großes Turnier ohne die Schweiz statt, die zuletzt bei der EM 2012 gänzlich fehlte und danach ab der WM 2014 immer das Achtelfinale erreichte, in dem dann aber auch stets Endstation war. Das große Ziel, es bei der EM 2021 endlich einmal unter die letzten Acht eines großen Turniers zu schaffen, ging die Nati indes mit einem guten Gefühl an. Denn mit Siegen in Bulgarien (3:1) und gegen Litauen (1:0) zum Auftakt der Qualifikation für die WM 2022 im März sowie Testspielerfolgen gegen die USA (2:1) und Liechtenstein (7:0) tankte die Mannschaft von Trainer Vladimir Petkovic im Vorfeld reichlich Selbstvertrauen. Der Start ins Turnier verlief dann aber nur teilweise nach Plan. Gegen Wales war die Nati lange Zeit das bessere Team, gab die Kontrolle aber just nach der kurz nach der Pause erzielten Führung aus der Hand und kassierte noch den 1:1-Ausgleich. Anschließend war die Schweiz gegen ein starkes Italien (0:3) chancenlos und wusste vor dem Gruppenfinale, dass gegen die Türkei alles andere als ein Sieg das Aus bedeuten würde. Diesem Druck hielten die Eidgenossen aber Stand und setzten sich mit 3:1 überzeugend durch. Eine bemerkenswerte und sicherlich historische Vorstellung legte die Schweiz dann im Achtelfinale gegen Frankreich hin und ließ sich dabei auch von herben Rückschlägen nicht beirren. Als Ricardo Rodriguez per Elfmeter die Chance zum 2:0 ausließ und Frankreich wenig später mit 3:1 führte, schien alles den erwarteten Gang zu gehen. Die Schweiz aber bäumte sich auf, verdiente sich mit zwei späten Toren den 3:3-Ausgleich und letztlich auch den 5:4-Erfolg im Elfmeterschießen.

Weitere Quoten zur Partie gibt es nach einem bet365 Test und wie oft auch bei Tipico. Wir hoffen aber auf gute Betano Erfahrungen, denn sollte die Partie in der Verlängerung entschieden werden gibt es fette Quoten!

Buchmacher Tipp Quote
bet365 Logo mini -1 HC Sieg Spanien 2,80
Tipico Logo Beide Teams treffen 1,80
Bwin Logo mini Schweiz erreicht das Halbfinale 3,20
betano logo Das Spiel wird in der Verlängerung entschieden 6,30

Spanien: Statistiken, Fakten und Form

Nach seit dem EM-Titel 2012 ausnahmslos enttäuschend verlaufen Turnieren waren die Erwartungen in Spanien vor der EURO 2021 groß. Nicht zuletzt wegen der 6:0-Gala in der Nations League im November gegen Deutschland, als die Furia Roja ihr großes Potential endlich einmal voll abrufen konnte. Im März freilich legte Spanien mit einem 1:1 gegen Griechenland sowie Pflichtsiegen in Georgien (2:1) und gegen den Kosovo (3:1) nur einen wackligen Start in die WM-Qualifikation 2022 hin. In der Vorbereitung auf die Endrunde folgte auf einen torlosen Test gegen Portugal erst einmal Chaos durch positive Corona-Tests, ein zeitweise ausgesetztes Mannschaftstraining und eine nur von der U21 bestrittene Generalprobe gegen Litauen. Dass Spanien mit Unentschieden gegen Schweden (0:0) und Polen (1:1) schwer ins Turnier fand, konnte daher nur bedingt überraschen. Vor allem die Chancenverwertung erwies sich als großes Problem, das auch in der Anfangsphase des dritten Gruppenspiels gegen die Slowakei mit einem vergebenen Elfmeter zutage trat. Am Ende platzte aber mit einem 5:0-Sieg der Knoten und Spanien zog ins Achtelfinale ein. Dort machte es die Mannschaft von Trainer Luis Enrique nach einer 3:1-Führung unnötig spannend und musste noch in die Verlängerung. In dieser aber sorgten zwei weitere Treffer für einen sicherlich verdienten 5:3-Erfolg.

Direktvergleich/H2H: Schweiz – Spanien

22 Spiele SUI ESP
Siege 1 16
Unentschieden 5 5
Niederlagen 16 1
erzielte Tore 18 48

Voraussichtliche Aufstellungen: Schweiz – Spanien

Ungetrübt war die Freude im Schweizer Lager über den Erfolg gegen Frankreich nicht. Grund dafür, dass sich in den Jubel auch ein Wermutstropfen mischte, war mit Granit Xhaka ausgerechnet der von der UEFA zum Spieler des Spiels gekürte Akteur. Denn der Kapitän kassierte während der Partie gegen den Weltmeister die zweite gelbe Karte und fehlt der Nati nun gegen Spanien gesperrt. Mit Denis Zakaria und Djibril Sow gibt es vor allem zwei Kandidaten, die dafür in die Bresche springen könnten. Ansonsten dürfte Trainer Vladimir Petkovic kaum etwas verändern, wenngleich die Joker Kevin Mbabu und Mario Gavranovic keinen geringen Anteil am Erfolg gegen Frankreich hatten.

Ob Spaniens Trainer Luis Enrique mit dem Erfolg im Achtelfinale endlich eine funktionierende Mannschaft gefunden hat, bleibt abzuwarten. Durchaus möglich aber ist zumindest, dass zum ersten Mal bei dieser EURO eine unveränderte spanische Elf startet. Jordi Alba und Gerard Moreno, die trotz des 5:0-Sieges gegen die Slowakei ihre Plätze an Gaya und Ferran Torres abtreten mussten, müssten dann erneut auf die Bank.

Aufstellung SUI ESP
Torwart Sommer Unai Simon
Defensive Elvedi, Akanji, Rodriguez Azpilicueta, Garcia, Laporte, Gaya
Mittelfeld Widmer, Freuler, Zakaria, Zuber Koke, Busquets, Pedri
Sturm Shaqiri – Seferovic, Embolo Ferran Torres, Morata, Sarabia

Schweiz – Spanien: Wett-Tipps und Prognose

Die Schweiz verfügt über ein starkes Kollektiv, das nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der EURO angekommen ist, nun aber gegen einen individuell überlegenen Gegner sicherlich nochmals über sich hinauswachsen müsste. Dass mit Kapitän Xhaka der Regisseur und Leader fehlt ist dabei ein schwerwiegendes und kaum zu kompensierendes Handicap. Auch deshalb glauben wir, dass die inzwischen nach ebenfalls schleppendem Start in Schwung gekommenen Spanier ins Halbfinale einziehen werden, vorausgesetzt der in den ersten beiden Gruppenspielen an den Tag gelegte, fahrlässige Umgang mit den eigenen Torchancen kehrt nicht zurück.

EM 2021
Schweiz - Spanien
Sieg Spanien ohne Gegentor
2,65
Tipp platzieren

Ohne den Kapitän und nach einer schwierigen Partie gegen Frankreich wird es gegen die Spanier nicht unbedingt leichter für die Schweiz. Frankreich hat sich gegen Kroatien zu leichtfertigen Fehlern hinreißen lassen, das erwarten wir gegen die Schweiz nicht noch einmal. Wir tippen auf einen klaren Sieg Spaniens.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps