RB Leipzig – VfL Wolfsburg: Tipp, Prognose und Quoten 16.05.2021

Salvatore Röbisch
14.05.2021

Der Meister steht fest, zum neunten Mal in Folge feiert der FC Bayern München den Titelgewinn. Zwei Mannschaften, die den Bayern in dieser Saison dicht auf den Fersen waren, treffen am 33. Spieltag aufeinander: Leipzig empfängt am Sonntag, dem 16. Mai 2021 den VfL Wolfsburg. Anstoß der Partie ist um 20:30 Uhr.

Wolfsburg Abwehrspieler Brooks im Duell mit Leipzigs Sörloth

Zweiter gegen Dritter heißt es beim Duell zwischen Leipzigs Alexander Sörloth (l.) und Wolfsburgs John Anthony Brooks (Quelle: imago images/motivio).

Besonderen Reiz dürfte diese Partie allem voran deshalb ausüben, weil die beiden heutigen Kontrahenten lediglich vier Zähler auseinanderstehen – ein Abstand, der rein theoretisch an den beiden verbleibenden Spieltagen in der Bundesliga zu überwinden wäre. Wenngleich die Teilnahme an der Champions League für Leipzig sicher ist und auch für Wolfsburg nur noch Formsache sein sollte: Die Positionen tauschen könnten die beiden Mannschaften schon noch.

Auf geht es in die vorletzten 90 Minuten Bundesliga-Fußball mit Beteiligung von Leipzig und Wolfsburg – freuen wir uns auf eine spannende Partie in diesem Verfolger-Duell! Alles weitere findet ihr in unserem Bundesliga Experten Tipp:

Statistik
RB Leipzig (RBL)
vs
VfL Wolfsburg (WOB)
RB
Match Historie
Letztes Spiel
Wolfsburg
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: RB 2:2 Wolfsburg
Bundesliga
RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg
Beide Teams treffen - ja + Tor Weghorst
3,15
Tipp platzieren

Den Frust von der Seele werden sie sich schießen wollen, die Leipziger, denn das Pokalfinale tut weh. Daher erwarten wir Tore, auf beiden Seiten und bei den Wölfen wird der Torjäger vom Dienst auch gegen RB treffen.

Kombiniert nicht nur die tollen Quoten sondern holt euch auch den Mybet Sportwetten Bonus wenn ihr noch nicht habt, dazu bietet die Mybet App ein tolles mobiles Angebot an!

RB Leipzig: Statistiken, Fakten und Form

Julian Nagelsmann, Trainer der Leipziger, befindet sich auf Abschiedstournee: Nach der Saison wird sich der 33-Jährige dem FC Bayern München anschließen und das Kapitel Leipzig nach zwei Jahren wieder beenden. Am Ende seiner Dienstzeit stehen – nach jetzigem Stand – in der Bundesliga zwei zweite Plätze: Keine schlechte Ausbeute für einen Übungsleiter in seinem Alter.

Auch in dieser Spielzeit überzeugte Leipzig wieder mit erfrischendem Offensivfußball, der in erster Instanz auf einer Reihe an starken Akteuren in der Abteilung Attacke fußte: Emi Forsberg, Marcel Sabitzer (je sieben Tore), Christopher Nkunku (sechs), Dani Olmo oder Yussuf Poulsen (je fünf): Die Liste der Torschützen auf Seiten der Sachsen ist lang und spricht für die Variabilität, auf die Coach Nagelsmann in der ganzen Saison setzen konnte.

Ebenfalls nicht zu verachten und das insgeheime Erfolgsgeheimnis der Ostdeutschen war und ist darüber hinaus die Defensive: Mit lediglich 28 Gegentreffern stellen die Leipziger die beste Defensive der Liga und haben sich bisher vier Tore weniger als die heutigen Gegner aus Wolfsburg gefangen sowie ganze zwölf Treffer weniger als der feststehende Meister aus München.

Wenngleich dies kein rühmlicher Titel ist, kann man sich in Leipzig zudem „Meistermacher“ nennen: Durch die eigene Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Dortmund und dem gleichzeitigen Sieg der Bayern wurde der FCB uneinholbar und stand als neuer Champion in Deutschland fest. Gegen den BVB lag man vor Wochenfrist bis zur 63. Minute noch mit 0:2 hinten, ehe Lukas Klostermann und Dani Olmo auf 2:2 stellen konnten. Drei Minuten vor Spielende machte jedoch Jadon Sancho seinen zweiten Treffer des Tages und die Hoffnungen auf einen Punktgewinn für Leipzig zunichte.

Vieles spricht dafür, dass die Leipziger nun die sich dem Ende zuneigende Saison auf dem zweiten Platz beenden, den sie bereits durchgehend seit dem 14. Spieltag einnehmen. Einer der letzten Stöcke, der ihnen noch zwischen die Beine geworfen werden kann, wird der heutige Gegner zumindest mit im Gepäck haben. Ob dieser auch zum Zuge kommt, werden die kommenden 90 Minuten zeigen.

Der Sportwetten Test zur Partie bringt euch bet3000 Quoten aber auch Bwin Deutschland haben wir unter die Lupe genommen:

Buchmacher Tipp Quote
oddset logo Sieg Wolfsburg 3,35
Bet3000 Logo Unter 2,5 Tore 2,10
Bwin Logo mini RB Sieg und beide treffen 3,75

VfL Wolfsburg: Statistiken, Fakten und Form

Heimlich, still und leise hat sich der VfL. Wolfsburg unter der Leitung von Coach Oliver Glasner wieder zu einer Macht im deutschen Fußball gemausert: Mit 60 Punkten auf der Habenseite residieren die Niedersachsen auf dem dritten Platz – vier Punkte hinter dem Zweitplatzierten aus Leipzig, zwei Zähler vor den viertplatzierten Dortmundern und drei Punkte vor Frankfurt auf Platz fünf.

Man sollte meinen, dass letztgenannte Vorsprünge leicht über die zwei verbleibenden Partien gebracht werden können. Doch Obacht: Gerade gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe sahen die Wolfsburger in der jüngsten Vergangenheit nicht immer gut aus. Am 28. Spieltag setzte es beispielsweise eine 3:4-Pleite in Frankfurt, in der 29. Runde ein 2:3 gegen die Bayern und am 31. Spieltag ein 0:2 gegen den BVB – man sollte zumindest gewarnt sein, wenn man heute in Sachsen gastiert.

Ein Faktor, auf den sich die Wolfsburger in dieser Spielzeit nahezu immer verlassen konnten, war der niederländische Sturmtank Wout Weghorst: Von 57 geschossenen Toren in dieser Saison gehen 20 Treffer allein auf sein Konto, weitere acht Hütten bereitete der 28-Jährige vor. Auch Josip Brekalo, Ridle Baku sowie Renato Steffen zählten in dieser Spielzeit zu den gefährlichsten Akteuren der Niedersachsen.

Wie beim heutigen Gegner kann man sich auch in Wolfsburg auf gute Abwehrarbeit verlassen: 32 Gegentreffer sind der zweitbeste Wert (hinter den Leipzigern) in der Liga, die Stammbesetzung der Defensive um Maxence Lacroix weckt ebenso Begehrlichkeiten, wie sie Vorteile für das eigene Auftreten mit sich bringt. Jüngst hatten sich Gerüchte verbreitet, Dortmund sei an der Verpflichtung des 21-jährigen Franzosen interessiert. Dem schob jedoch Sportdirektor Jörg Schmadtke den Riegel vor: Dortmund könne sich eine Verpflichtung des Franzosen schier nicht leisten.

Um diese Aussage zu untermauern, würde es sich anschicken, die Spielzeit vor dem BVB in der Tabelle zu beenden. Um dieses Ziel zu erreichen sollten heute drei Punkte her. Ein schwieriges Unterfangen, aber kein unmögliches – schauen wir mal, wie sich der VfL auf der Zielgerade so macht.

Direktvergleich/H2H: RB Leipzig – VfL Wolfsburg

9 Spiele RBL Wolfsburg
Siege 3 2
Unentschieden 4 4
Niederlagen 2 3
erzielte Tore 11 7

Voraussichtliche Aufstellungen: RB Leipzig – VfL Wolfsburg

Julian Nagelsmann muss gegen Wolfsburg aller Voraussicht nach auf Tyler Adams (Rückenprobleme), Christopher Nkunku (Rückenprobleme), Dominik Szoboszlai (Adduktorenbeschwerden) und Lazar Samardzic (Meniskusriss) verzichten.

Sein Gegenüber, Oliver Glasner, reist voraussichtlich ohne Beisein von Renato Steffen (Sprunggelenksverletzung) und Bartosz Bialek (Kreuzbandriss) an, kann ansonsten aber auf die Breite seines Kaders bauen.

Aufstellung RB Wolfsburg
Torwart Gulacsi Casteels
Defensive Orban, Klostermann, Upamecano Paulo Otávio, Brooks, Lacroix, Mbabu
Mittelfeld Angeliño, Sabitzer, Kampl, Henrichs, Forsber, Olmo Schlager, Arnold, Philipp, Brekalo, Baku
Sturm Poulsen Weghorst

RB Leipzig – VfL Wolfsburg: Wett-Tipps und Prognose

In der Bundesliga trafen Leipzig und Wolfsburg bis dato neunmal aufeinander: Dreimal gewannen die heutigen Hausherren, zweimal die Niedersachsen und vier Remis gab es bislang. Im Hinspiel der Partie am 16. Spieltag gab es ein 2:2-Unentschieden: Nordi Mukiele brachte Leipzig in Front, Wout Weghorst und Renato Steffen drehten die Partie. Willi Orban stellte dann auf den Endstand und man teilte sich die Punkte.

Zusätzlich zu den neun Matches im Ligabetrieb standen sich die Ostdeutschen und die Wolfsburger bereits fünfmal im Pokal gegenüber, was allem voran wegen der kurzen Geschichte der Leipziger beachtlich ist. Dreimal setzte sich Leipzig durch und zweimal der VfL. Zuletzt war diese Paarung im Viertelfinale des Pokals in dieser Saison der Fall: Damals setzten sich die Leipziger nach Treffern von Poulsen und Hwang mit 2:0 durch. Beim Stand vom 0:0 hatte Weghorst auf Seiten der Wolfsburger einen Elfmeter verschossen und so die eigene Niederlage über Umwege eingeleitet.

Wir tippen, dass heute vieles auf eine Punkteteilung hinausläuft und denken, dass sich Leipzig und Wolfsburg die Punkte teilen werden.

Admiralbet Sportwetten Quote 3.45: Unentschieden

Bundesliga
RB Leipzig vs VfL Wolfsburg
Remis
3,45
Tipp platzieren

RB wird enttäuscht ins Match gehen, das große Ziel Pokalsieg ist furios in die Hose gegangen und nun geht es gegen Wolfsburg. Diese könnten mit einem Punkt schon gut leben und daher erwarten wir hier ein unspektakuläres X.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Sportwetten Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps