Österreich – Nordirland (Frauen): Tipp, Vorschau & Quoten – 11.07.2022

Sebastian Langer
08.07.2022

Schon nach der Gruppenauslosung der EM 2022 war in Österreich und Nordirland jedem klar, dass es enorm schwierig werden würde, die Vorrunde zu überstehen.

Österreich vs Nordirland Wett Tipp und Quoten

Denn mit Gastgeber England und Norwegen komplettieren zwei Nationen aus dem Kreis der Favoriten die Gruppe A. So war es denn auch nicht die ganz große Überraschung, dass sowohl Österreich (0:1 gegen England) als auch Nordirland (1:4 gegen Norwegen) zum Auftakt des Turniers als Verlierer vom Feld gingen. Im direkten Duell zählt für beide nun nur ein Sieg, sollen die Chancen auf das Weiterkommen gewahrt werden. Hier ist aber für uns, sowie für die meisten Wettanbieter klar, dass Österreich die besseren Chancen auf den Sieg hat. Dazu kommt, dass gut drei Monate, nachdem Österreich im letzten Aufeinandertreffen im Rahmen der Qualifikation für die WM 2023 einen 3:1-Heimsieg landete, die Auswahl der Alpenrepublik auch beim Wiedersehen im St. Mary’s Stadium in Southampton als Favorit in die Partie geht.

Statistik
Österreich (AUT)
vs
Nordirland (NI)
Österreich
Match Historie
Letztes Spiel
Nordirland
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Österreich 3:1 Nordirland

Frauen EM 2022
Österreich – Nordirland
Sieg Österreich mit -2 HC
2,00
Tipp platzieren

Den Auftakt hat Österreich zwar mit 0:1 gegen England verloren, das Spiel hätte jedoch auch 5:5 enden können. Für sie ist noch alles möglich während Nordirland kaum punkten wird. Auch gegen Österreich werden sie den Kürzeren ziehen und unserer Meinung nach deutlich verlieren.

Österreich: Statistiken, Fakten und Form

Die österreichische Nationalmannschaft hat trotz der Niederlage im Eröffnungsspiel am Mittwoch vor offiziellen 68.800 Zuschauern im Old Trafford gegen Gastgeber England ihre positive Entwicklung der letzten Jahre bestätigt. Das Team von Trainerin Irene Fuhrmann musste sich den favorisierten Engländerinnen letztlich nur knapp mit 0:1 geschlagen geben und hofft nun, zumindest als Zweiter in die K.o.-Phase einziehen zu können. Bei der allerersten EM-Teilnahme 2017 ist der ÖFB-Auswahl sogar der Sprung unter die letzten Vier geglückt, wobei danach mit dem Verpassen der WM 2019 erst einmal wieder eine Enttäuschung folgte. Dafür aber gelang als Gruppenzweiter hinter Frankreich sowie vor Serbien, Nordmazedonien und Kasachstan die erneute Qualifikation für die aktuelle EM-Endrunde und auch auf die WM 2023 hat Österreich noch alle Chancen. Siege gegen Lettland (8:0 zu Hause, 8:1 auswärts), Nordmazedonien (6:0 auswärts), Luxemburg (5:0 zu Hause, 8:0 auswärts) und gegen Nordirland (3:1) sind schon vor den letzten beiden Spielen ausreichend für Platz zwei und damit die Play-offs. Der Gruppensieg und damit die direkte WM-Qualifikation indes ist nach einer 0:1-Pleite in England und einem 2:2 in Nordirland nicht mehr drin. Die Vorbereitung auf die EM-Endrunde verlief unterdessen ansprechend. Nach Siegen im Februar gegen Rumänien (6:1) und die Schweiz (3:0) wurde zwar in den Wochen vor der EURO gegen Dänemark (1:2) verloren, dafür aber gegen Montenegro (4:0) und in Belgien (1:0) Selbstvertrauen getankt. Wer noch nicht weiß bei welchem Bookie die besten Quoten warten und wer den besten Wettanbieter Bonus hat, hier eine kleine Auswahl mit einem bet365 Test!

Nordirland: Statistiken, Fakten und Form

Die nordirische Nationalmannschaft feiert bei dieser Europameisterschaft Premiere auf großer Bühne. Denn in der Vergangenheit ist es zuvor nie gelungen, sich für die Endrunde einer WM oder EM zu qualifizieren. Und auch die Qualifikation für die aktuelle EM war eher eine knappe Angelegenheit. Obwohl es in beiden Duellen mit Norwegen herbe 0:6-Niederlagen setzte und auch gegen Wales zwei Mal nicht gewonnen wurde (2:2 auswärts, 0:0 zu Hause), reichte es dank vier Siegen gegen die Färöer (5:1 zu Hause, 6:0 auswärts) und Belarus (1:0 auswärts, 3:2 zu Hause) zum zweiten Platz und damit zur Teilnahme an den Play-offs. In diesen setzte sich die Mannschaft von Trainer Kenny Shiels im April 2021 mit zwei Siegen gegen die Ukraine (2:1 auswärts, 2:0 zu Hause) durch und löste so erstmals das EM-Ticket. Der Traum von der ersten WM-Teilnahme allerdings war rund ein Jahr später schon ausgeträumt. Zwar wurden im Herbst 2021 bei einem 0:4 gegen England und einem ordentlichen 2:2 gegen Österreich vier der ersten sechs Partien gegen Luxemburg (4:0), gegen Lettland (4:0) und gegen Nordmazedonien (11:0 auswärts, 9:0 zu Hause) gewonnen, doch im April setzte es in Österreich (1:3) und gegen England (0:5) zwei Pleiten, die den am Ende wertlosen dritten Platz schon zementierten. Die Enttäuschung darüber war auch in der unmittelbaren EM-Vorbereitung noch zu spüren, in der die nordirische Auswahl ihren einzigen Test gegen Belgien klar mit 1:4 verlor. Mit dem gleichen Ergebnis endete denn auch das Auftaktspiel gegen klar überlegene und schlichtweg bessere Norwegerinnen.

Direktvergleich/H2H: Österreich – Nordirland

2 Spiele AUT NI
Siege 1 0
Unentschieden 1 1
Niederlagen 0 1
erzielte Tore 5 3

Voraussichtliche Aufstellungen: Österreich – Nordirland

Vor dem Auftaktspiel gegen England musste Österreich um die von Knieproblemen geplagte Kapitänin Viktoria Schnaderbeck bangen, die dann aber auflaufen konnte und auch für die Partie gegen Nordirland zur Verfügung steht. Ebenso wie Laura Feiersinger, deren Schulterblessur sich als nicht schwerwiegend erwiesen hat. Maria Plattner und Lisa Kolb, die kurz vor Turnierbeginn verletzungs- bzw. coronabedingt aus dem Aufgebot gestrichen werden mussten, stehen dagegen natürlich nicht zur Verfügung.

Nordirlands Trainer Shiels dürfte sicherlich den Wunsch verspüren, auf die klare Niederlage gegen Norwegen mit mehreren Änderungen reagieren zu können. Allerdings sind die Alternativen überschaubar, sodass vermutlich zumindest zu großen Teilen die gleiche Elf das Vertrauen erhalten dürfte

Aufstellung AUT NI
Torwart Zinsberger Burns
Defensive Wienroither, Wenninger, Schnaderbeck, Hanshaw Burrows, Nelson, McFadden, Vance
Mittelfeld Puntigam – Dunst, Zadrazil, Feiersinger, Naschenweng Furness, McCarron, Caldwell
Sturm Billa Magee, Wade, Magill

Österreich – Nordirland: Wett-Tipps und Prognose

Während Nordirland von Norwegen sehr klar die Grenzen aufgezeigt bekommen hat, ist es Österreich gelungen, sich gegen England teuer zu verkaufen. Nicht zufällig, denn die Entwicklung der ÖFB-Auswahl ist trotz personeller Rückschläge positiv und wird unserer Einschätzung nach auch in einen Sieg über Nordirland münden. Wie im April im Rahmen der WM-Qualifikation glauben wir daran, dass sich Österreich erneut durchsetzen wird.

Frauen EM 2022
Österreich – Nordirland
1:0, 2:0 oder 3:0 Österreich
2,50
Tipp platzieren

Ein tricky Tipp, denn wir gehen davon aus, dass Österreich ohne Gegentor gewinnt, Nordirland konnte aber auch gegen Norwegen treffen. Dennoch erwarten wir uns hier einen klaren Sieg, aber keinen Kantererfolg für Österreich.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps