Kroatien – Tschechien: Tipp, Vorschau & Quoten – 18.06.2021

Salvatore Röbisch
16.06.2021

Am 18. Juni warten tolle Spiele auf uns und es geht für viele schon ums Überleben. Am zweiten Spieltag der Europameisterschaft 2021 stehen sich in Gruppe D mit Kroatien und Tschechien zwei Mannschaften gegenüber, deren Start ins Turnier unterschiedlich verlaufen ist.

Kroatien braucht gegen Tschechien mit einem starken Schick einen Dreier

Man des ersten Spieltages: Tschechiens Simon Schick führte sein Land per Doppelpack zum 2:0 gegen Schottland. Gelingt ihm gegen Kroatien ein ähnlich herausragendes Spiel? Links Schottlands Torwart David Marshall, hinten Schicks Teamkollege Tomas Soucek (Quelle: Imago Images/Action Plus).

Während Kroatien gegen Gruppenfavorit England eine knappe 0:1-Niederlage einstecken musste, feierte Tschechien einen nicht unbedingt zu erwartenden 2:0-Sieg in Glasgow gegen Schottland. Der Glasgower Hampden Park ist nun auch Schauplatz des überhaupt erst dritten Aufeinandertreffens beider Nationen seit dem Zerfall Jugoslawiens und dem Ende der Tschechoslowakei. Vielleicht ein gutes Omen für die kroatische Auswahl, die sicherlich noch etwas mehr unter Druck steht, ist die bisherige Bilanz: denn bei zwei Unentschieden und einem Sieg verlor Kroatien gegen Tschechien noch nicht.

Statistik
Kroatien (CRO)
vs
Tschechien (CZE)
Kroatien
Match Historie
Letztes Spiel
Tschechien
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Kroatien 2:2 Tschechien
EM 2021
Kroatien – Tschechien
Sieg Kroatien + Tor Kramaric
4,20
Tipp platzieren

Gegen England war das mal nichts von den Kroaten, vor allem in der Offensive sind sie so gut wie nie in Erscheinung getreten. Dennoch hätte das Spiel gut und gerne remis enden können. Gegen Tschechien wird es ein anderes Match und die an sich recht starke Offensive der Kroaten wird Druck machen. Einer der immer gut für ein Tor ist ist der Hoffenheimer Kramaric. Wir wetten zu einer Top-Quote auf Sieg Kroatien + Tor Kramaric.

Kroatien: Statistiken, Fakten und Form

Bei der WM 2018 ist Kroatien mit der Finalniederlage gegen Frankreich (2:4) nur hauchdünn an einem historischen Erfolg vorbeigeschrammt, hat aber dennoch das beste Ergebnis der Verbandsgeschichte erzielt. Den in der Folge naturgemäß gestiegenen Erwartungen wurden die Vatreni zunächst als Gruppensieger in der EM-Qualifikation vor Wales, der Slowakei, Ungarn und Aserbaidschan gerecht, doch schon in der Nations League 2020 lief es nicht mehr ganz so rund. Nur drei Punkte sammelte die Mannschaft von Trainer Zlatko Dalic, die aber ausreichend waren, um hinter Frankreich und Portugal zumindest das punktgleiche Schweden knapp auf den letzten Platz zu verweisen und den Abstieg aus der höchsten Liga zu vermeiden. In der Qualifikation für die WM 2022 sollte im März indes direkt eine weitere Enttäuschung folgen. Denn in Slowenien begann Kroatien die Quali mit einer überraschenden 0:1-Niederlage. Immerhin aber fiel die Antwort danach mit den Pflichtsiegen gegen Zypern (1:0) und Malta (3:0) positiv aus. In der Vorbereitung auf die EM 2021 setzte sich die insgesamt in den vergangenen Monaten nicht optimale Tendenz dann fort. Gegen Armenien kam Kroatien nicht über ein mageres 1:1 hinaus und verlor danach in Belgien mit 0:1. 0:1 hieß es dann auch zum EM-Auftakt gegen England, wobei die Leistung aber insgesamt zumindest als ordentlich einzustufen war. Nichtsdestotrotz waren Probleme im Offensivspiel, die sich auch an den letzten Resultaten ablesen lassen, nicht zu übersehen.

Los geht es im Sportwetten Test mit Tipico Deutschland, Betway und einer Mybet Auswahl:

Buchmacher Tipp Quote
Mybet Logo neu mini Beide Teams treffen + Über 2,5 Tore 2,95
Tipico Logo Sieg Kroatien 2,15
Betway Logo mini Kroatien Sieg und beide Teams treffen 4,75

 

Tschechien: Statistiken, Fakten und Form

Bei der EM 2016 schon in der Vorrunde gescheitert, hat Tschechien die WM 2018 gänzlich verpasst, dann aber als Gruppenzweiter hinter England sowie vor dem Kosovo, Bulgarien und Montenegro das Ticket für die EURO 2021 lösen können. Dass sich die Mannschaft von Jaroslav Silhavy auf einem guten Weg befindet, wurde dann auch in der Nations League 2020 deutlich, die Tschechien als Gruppensieger vor Schottland, Israel und der Slowakei abschloss. Dem damit verbundenen Aufstieg in die höchste Liga der Nations League folgte im März ein mit vier Punkten aus den Spielen in Estland (6:2) und gegen Belgien (1:1) ansprechender Start in die WM-Qualifikation 2022, ehe es am dritten Spieltag eine 0:1-Niederlage in Wales setzte. Weil danach im ersten Vorbereitungsspiel auf die EM-Endrunde eine klare 0:4-Niederlage in Italien folgte, war die Stimmungslage in Tschechien Anfang Juni noch von Skepsis geprägt. Ein 3:1-Sieg bei der Generalprobe gegen Albanien sorgte dann aber schon wieder für mehr Zuversicht. Und den mit diesem Erfolg aufgenommenen Schwung konnte Tschechien dann auch mit in die EM-Endrunde transportieren. Die nicht einfache Auftaktpartie gegen Schottland, die in Glasgow mehr oder weniger ein Auswärtsspiel war, ging die Silhavy-Elf sehr seriös an und erzielte zwei sehenswerte Treffer durch einen offenkundig richtig formstarken Patrik Schick. Defensiv bestand zwar durchaus auch noch etwas Luft nach oben, doch ist der zu weiten Teilen eingespielten Mannschaft zuzutrauen, auch in dieser Hinsicht noch Fortschritte zu machen.

Direktvergleich/H2H: Kroatien – Tschechien

3 Spiele CRO CZE
Siege 1 0
Unentschieden 2 2
Niederlagen 0 1
erzielte Tore 7 5

Voraussichtliche Aufstellungen: Kroatien – Tschechien

Kroatien musste gegen England auf Abwehrchef Dejan Lovren verzichten, hinter dessen Mitwirken auch gegen Tschechien ein dickes Fragezeichen steht. Bei 100 Prozent wird Lovren kaum sein, könnte mit all seiner Erfahrung aber dennoch ein wichtiger Faktor werden. Abgesehen davon sind im Vergleich zum Auftaktspiel eher keine Wechsel zu erwarten, zumal die Qualität in der Breite des Kaders nicht mehr so ist wie noch bei den vergangenen Turnieren.

Nach dem defensiv seriösen und offensiv dank eines überragenden Patrik Schick sehr effizienten Auftritt hat Tschechiens Trainer Silhavy keine Veranlassung, seine Startelf zu verändern. Auch, da mit Tomas Kalas inzwischen der passende Partner für Ondrej Celustka in der Innenverteidigung gefunden scheint.

Aufstellung Kroatien Tschechien
Torwart Livakovic Vaclik
Defensive Barisic, Caleta-Car, Vida, Vrsaljko Coufal, Celustka, Kalas, Boril
Mittelfeld Kovacic, Brozovic, Modric Kral, Soucek – Masopust, Darida, Jankto
Sturm Perisic, Kramaric, Rebic Schick

Kroatien – Tschechien: Wett-Tipps und Prognose

Das Momentum spricht eher für die tschechische Mannschaft, die freilich auch den leichteren Auftaktgegner hatte als die kroatische Auswahl, die sich in der Vergangenheit schon häufiger als Turniermannschaft präsentiert hat und der auch diesmal wieder die fraglos auch nötige Steigerung zuzutrauen ist. Allerdings wird es dennoch nicht einfach, gegen eine homogen und gut organisierte tschechische Mannschaft dreifach zu punkten. Vielmehr geht unsere Tendenz eher dazu, dass es keinen Sieger geben wird.

Wir haben für den X Tipp unter anderem den Bwin Test gemacht und hier eine. gute 3,20er Quote gefunden:

EM 2021
Kroatien - Tschechien
Remis
3,20
Tipp platzieren

Was spricht für ein X? Tschechien hat schon 3 Punkte am Konto, kann daher gut mit einem weiteren gegen die zu favorisiernden Kroatien leben. Kroatien hat offensiv gegen England maßlos enttäuscht und nie für Gefahr sorgen können. Natürlich sind die Tschechen nicht so stark einzuschätzen, doch sie werden hinten dicht machen und auf Konter spielen. Am Ende ist ein Remis durchaus realistisch.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps