KAA Gent – 1899 Hoffenheim: Wett Tipp, Prognose & Quoten 29.10.2020

Salvatore Röbisch
28.10.2020

Es rollt der Ball in der Europa League und am zweiten Spieltag des diesjährigen Wettbewerbs empfängt in der Gruppe L der belgische Vertreter KAA Gent die TSG aus Hoffenheim.

Anstoß in der Ghelamco Arena ist am Donnerstag, dem 29. Oktober 2020 um 18:55 Uhr. Holt sich Hoffenheim in der Ferne den Auswärtssieg? Wir analysieren die Partie im folgenden Wett Tipp:

Hoffenheim in der Europa League am 29.10. auf Gent

Die Hoffenheimer Diadie Samassekou (v.l.) und Robert Skov freuen sich für Munas Dabbur: Der TSG-Mittelstürmer schoss das 2:1 gegen Roter Stern Belgrad am ersten Spieltag der Champions League (Quelle: imago images/Avanti)

Mit der Koninklijke Atletiek Associatie Gent bekommt es Hoffenheim gleich am zweiten Spieltag der noch jungen Europa League-Saison mit einem Schwergewicht des belgischen Fußballs zu tun: Die vergangene Saison schloss der Meister von 2015 auf dem zweiten Platz ab. Ohnehin hat es die Gruppe L in diesem Jahr in sich, warten mit Roter Stern Belgrad und Slovan Liberec zwei nicht minder veranlagte Teams darauf, mit den Sinsheimern um Punkte zu ringen.

Freuen wir uns auf eine spannende Partie auf internationalem Parkett zwischen dem belgischen Vizemeister und dem Sechstplatzierten der Bundesliga aus der Saison 2019/2020!

Statistik
KAA Gent
vs
TSG Hoffenheim
bisher keine
Match Historie
Letztes Spiel
Begegnung
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: bisher keine Begegnung
Europa League
Gent vs Hoffenheim
Sieg Hoffenheim
2,00
Tipp platzieren

Mit Kramaric fehlt den Hoffenheimern zwar immer noch einer ihrer wichtigsten Spieler, doch auch ohne den Kroaten erwarten wir uns ein dominantes und angriffsfreudiges Hoffenheim. Gent kann zwar in Bestbesetzung antreten, ihre letzten Ergebnisse waren aber allesamt eher schlecht. Wir tipp zu einer guten Quote von 2,0 auf Sieg TSG.

KAA Gent: Statistiken, Fakten und Form

Die von Wim De Decker trainierten Westbelgier sind durchwachsen in die neue Saison gestartet: Nach zehn Spieltagen in der Jupiler Pro League kommt der Vizemeister der vergangenen Saison gerade mal auf schlappe neun Punkte – drei siegreichen Partien stehen sieben Niederlagen gegenüber.

Wim De Decker übernahm aufgrund des schlechten Starts in die neue Spielzeit nach dem fünften Spieltag das Ruder bei Gent, nachdem die KAA unter László Bölöni mit 1:2 in Eupren verloren hatte. Seither fuhren die Belgier wettbewerbsübergreifen drei Siege und sechs Niederlagen ein und machten den Einstand De Deckers nicht sonderlich viel erträglicher.

In der Vorwoche sollte sich das Blatt wenden, als man beim tschechischen Vertreter in der Europa League-Gruppe aus Liberec antrat. Es kam wie es sich abgezeichnet hatte: Man verlor auch den Auftakt in den Wettbewerb mit 0:1.

Auf dem Transfermarkt waren die Belgier vor der Saison aktiv und auch bekannte Namen wurden transferiert: Der bekannteste Akteur in Reihen der KAA verließ den Verein jedoch, mit Jonathan David verlor man den Taktgeber in der Offensive an den OSC Lille. Als Ersatz bediente man sich in der zweiten deutschen Liga, genauer gesagt beim 1. FC Heidenheim: Mit Stürmer Tim Kleindienst und Mittelfeldmann Niklas Dorsch verpflichtete man zwei Stammspieler von dort.

Ob die beiden nun den Umschwung mit einem Sieg gegen Hoffenheim einleiten werden, bleibt abzuwarten. Fest steht hingegen, dass die KAA Gent schnell positive Ergebnisse einfahren sollte – sonst wird auch die Luft von Wim De Decker zunehmend dünner. Die meisten Sportwetten Anbieter sehen es aber ähnlich wie wir und daher ist Hoffenheim in der klaren Favoritenrolle, doch werfen wir einen Blick auf einige Sportwetten Quoten:

Buchmacher Tipp Quote
bet365 Logo mini Unter 2,5 Tore 2,37
Betway Logo mini 1:0 Sieg Hoffenheim 9,00
admiralbet-logo Beide Teams schießen ein Tor – Nein 2,35

TSG 1899 Hoffenheim: Statistiken, Fakten und Form

Im Vergleich mit den Belgiern ist die TSG Hoffenheim geradezu rosig in die neue Spielzeit gestartet: Wettbewerbsübergreifend fuhren die Südwestdeutschen vier Siege aus den vergangenen sieben Spielen ein und mussten zwei Niederlagen beklagen, gefolgt von einem Remis am vergangenen Wochenende gegen Werder Bremen.

In der heimischen Bundesliga stehen die Hoffenheimer mit sieben Zählern aus fünf Spielen dementsprechend durchschnittlich dar und rangieren auf Platz neun im Tableau. Dass man damit den eigenen Ansprüchen hinterherläuft, steht außer Frage – dennoch will man der Mannschaft unter Chefcoach Sebastian Hoeneß noch Zeit geben, sich zurechtzufinden.

Dass dies durchaus von Erfolg gekrönt sein kann, zeigte die TSG in der vergangenen Woche, als man am ersten Spieltag des Wettbewerbs Roter Stern Belgrad gegenüberstand. Christoph Baumgartner und Munas Dabbur sorgten für einen verdienten 2:0-Sieg und damit einen erfolgreichen Start in die Europa League. Hier will man gegen Gent anknüpfen und im besten Fall gleich den zweiten Dreier im zweiten Spiel holen.

Dass die TSG eine Vision hat, der man folgen möchte, bewiesen die Kraichgauer zuletzt nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz: So wurde der Vertrag des hochambitionierten Abwehr-Ases Stefan Posch verlängert und man sichert sich die Dienste des österreichischen Nationalverteidigers langfristig. Sollten die Hoffenheimer bereits heute den zweiten Sieg in der Gruppenphase einfahren – Posch wäre, so wie der Rest des Teams, sicher nicht abgeneigt, wenn diesem Erfolg noch einige weitere auf internationaler Ebene folgen würden.

Direktvergleich/H2H: KAA Gent– TSG Hoffenheim

0 Spiele Gent Hoffenheim
Siege 0 0
Unentschieden 0 0
Niederlagen 0 0
erzielte Tore 0 0

Voraussichtliche Aufstellungen: KAA Gent vs TSG Hoffenheim

Wim De Decker wird gegen Hoffenheim voraussichtlich in Bestbesetzung auflaufen lassen können, einzig Alexandre De Bruyn wackelt mit einer Oberschenkelverletzung.

Sebastian Hoeneß hingegen hat mehrere Ausfälle zu verkraften: Aller Voraussicht nach nicht zur Verfügung stehen werden Ermin Bicakcic (Kreuzbandriss), Konstantinos Stafylidis (Schulterverletzung), Benjamin Hübner (Kapselverletzung) sowie Pavel Kaderabek (Quarantäne).

Aufstellung Gent Hoffenheim
Torwart Bolat Baumann
Defensive Ngadeu Ngadjui, Fortuna, Hanche-Olsen Posch, Vogt, Bogarde
Mittelfeld Mohammadi, Kums, Bezus, Dorsch, Castro-Montes Rudy, Samassekou, Geiger, Grillitsch
Sturm Depoitre, Yaremchuk Baumgartner, Belfodil, Skov

KAA Gent– TSG Hoffenheim: Wett-Tipp und Prognose

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte treffen heute die KAA Gent und die TSG Hoffenheim aufeinander und für Spannung sollte gesorgt sein: Die schwächelnden Belgier empfangen die schwankenden Deutschen zum heißen Tanz um drei wichtige Zähler in der Europa League.

Die Gründe, die für Gent sprechen, sind nicht gerade vielfältig – und doch sollten sich die Hoffenheimer, die in dieser Saison bereits die Bayern schlagen konnten, um kurz darauf gegen Frankfurt zu unterliegen, in Acht nehmen. Wir tippen daher auf eine Punkteteilung.

bet365 Quote 3.60: Unentschieden

Wir versuchen mit unserer X Wette auch dieses Mal gute Bet365 Erfahrungen zu machen. Solltet ihr etwas riskieren möchten und eine fette Quote absahnen, dann tippt auf Remis.

Europa League
Gent vs Hoffenheim
Remis
3,60
Tipp platzieren

Es wird das erste Duell für diese beiden Teams und eigentlich müsste Hoffenheim von der Klasse her klar überlegen sein. Aber so einfach ist es in Europa nicht, auch wenn Gent aktuell nicht in Überform ist. Auswärts ist es immer schwierig und in wenigen Tagen geht es schon wieder in der Liga weiter. Wir tippen daher auf eine Punkteteilung.

 

Fussball Tipps