Frankreich – Niederlande (Frauen): Tipp, Vorschau & Quoten – 23.07.2022

Sebastian Langer
21.07.2022

Im letzten Viertelfinale der EM 2022 kommt es zum Duell zweier großer Fußballnationen, die von Anfang an zum Kreis der Titelkandidaten gezählt wurden.

Frankreich Niederlande Wett Tipp

Im New York Stadium in Rotherham ist am Samstagabend allerdings entweder für Frankreich oder die Niederlande schon Endstation. Beide haben die Vorrunde mit sieben Punkten abgeschlossen und sich noch ungeschlagen, wobei diese Ausbeute der Niederlande in Gruppe C nur zum zweiten Platz hinter Schweden reichte, Frankreich hingegen die Gruppe D gewonnen hat. Während die französische Auswahl erstmals überhaupt bei einer EM-Endrunde ins Halbfinale will, geht es für die Niederlande darum, die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren. Überraschend ist ein wenig, dass die besten Wettanbieter durch die Bank Frankreich als klaren Favoriten sehen. Was eine sichere Wette für dieses Spiel sein könnte zeigen wir euch hier:

Statistik
Frankreich (FRA)
vs
Niederlande (NED)
Frankreich
Match Historie
Letztes Spiel
Niederlande
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Frankreich 1:0 Niederlande

Frauen EM 2022
Frankreich vs Niederlande
2:1 Sieg Frankreich
9,50
Tipp platzieren

Die Kadertiefe spricht für Frankreich und auch die bisherigen Ergebnisse waren gut. Die Niederlande wird sich teuer verkaufen, dennoch spricht vieles für die Französinnen und daher wagen wir auch etwas mit einem korrekten Ergebnis Tipp.

Frankreich: Statistiken, Fakten und Form

Fünf Mal in Folge war für die französische Nationalmannschaft beginnend mit der EM 2013 über die WM 2015, Olympia 2016, die EM 2017 und die WM 2019 im Viertelfinale Schluss. Diese Serie möchte die Equipe Tricolore nun natürlich liebend gerne beenden. Ein 5:1-Sieg gegen Italien war dabei im ersten Gruppenspiel direkt eine Ansage an die Konkurrenz und mit einem 2:1 gegen Belgien konnte vorzeitig auch schon Platz eins klar gemacht werden. Dass im letzten Gruppenspiel weit in der Nachspielzeit gegen Island noch der 1:1-Ausgleich kassiert wurde, war deshalb zu verschmerzen. Gleichzeitig war es das erste nicht gewonnene Spiel nach 16 (!) Siegen in Serie. In dieser Phase machte Frankreich mit acht Siegen in acht Spielen und 40:3-Toren vorzeitig den ersten Platz in der Qualifikation für die WM 2023 vor Wales, Slowenien, Griechenland, Estland und Kasachstan klar – und damit auch schon das Ticket für das nächste Großturnier. Überzeugende Testspiele im Februar gegen Finnland (5:0), Brasilien (2:1) und auch die Niederlande (3:1) erhoben Frankreich in den Rang eines EM-Mitfavoriten, wohingegen die Tests in der unmittelbaren EM-Vorbereitung gegen Kamerun (4:0) und Vietnam (7:0) eher Muster ohne Wert waren. Viele spricht für Frankreich, dennoch gibt es bei Interwetten Deutschland gute Quoten, aber nicht nur da:

Niederlande: Statistiken, Fakten und Form

Mit einem 1:1 gegen den stärksten Gruppengegner Schweden hat die Niederlande solide ins Turnier gefunden und ist danach ihrer Favoritenrolle zwei Mal mehr oder weniger gerecht geworden.
Gegen Portugal (3:2) hatte die Mannschaft von Trainer Mark Parsons allerdings ebenso Mühe wie gegen die Schweiz (4:1). Zwar lässt das klare Ergebnis gegen die Schweizer Auswahl auf einen souveränen Auftritt schließen, doch stand es bis zur 84. Minute noch 1:1. Vollends widerlegen konnte die niederländische Auswahl, die bei ihrer erst dritten Teilnahme an einer EM-Endrunde 2017 im eigenen Land der ganz große Wurf gelungen ist, die in den vergangenen Monaten aufgekommenen Zweifel an ihrer Leistungsstärke damit nicht. Schon die Testspiele im Februar gegen Brasilien (1:1), Finnland (3:0) und Frankreich (1:3) verliefen durchwachsen und in der unmittelbaren Turniervorbereitung unterlag die Niederlage England sogar mit 1:5. Immerhin aber gelang bei der Generalprobe gegen Finnland (2:0) ein Erfolg. Generell hat die Niederlande gute Gründe, um zuversichtlich auf das Viertelfinale zu blicken. So ist die Elftal nicht nur amtierender Europameister, sondern auch Vize-Weltmeister und wurde bei Olympia 2021 im Viertelfinale nur unglücklich nach Elfmeterschießen von den USA bezwungen. In der Qualifikation für die WM 2023 befindet sich die Niederlande derweil trotz zweier Unentschieden gegen Tschechien 1:1 zu Hause, 2:2 auswärts) auf einem guten Weg. Dank der Siege gegen Zypern (12:0 zu Hause, 8:0 auswärts), Belarus (3:0 zu Hause, 2:0 auswärts) und auf Island (2:0) ist das WM-Ticket zumindest zum Greifen nahe.

Direktvergleich/H2H: Frankreich vs Niederlande

30 Spiele FRA NED
Siege 11 12
Unentschieden 7 7
Niederlagen 12 11
erzielte Tore 40 36

Voraussichtliche Aufstellungen: Frankreich vs Niederlande

Die im zweiten Gruppenspiel mit einem Kreuzbandriss ausgewechselte Marie-Antoinette Katoto steht Frankreich natürlich nicht mehr zur Verfügung. Ansonsten aber kann Trainerin Corinne Diacre, die nach dem sicheren Erreichen des Viertelfinale vor der Partie gegen Island die Rotationsmaschinerie angeworfen hat, auf eine einigermaßen frische Elf bauen. Wahrscheinlich, dass abgesehen von Katoto die gegen Belgien siegreiche Mannschaft beginnt.

Die niederländische Auswahl wird bei diesem Turnier wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Nachdem Kapitänin und Torfrau Sari van Veenendaal im Auftaktspiel eine Schulterverletzung erlitt, musste auch Angreiferin Lieke Martens aufgrund einer Fußverletzung abreisen. Anders als bei der ehemaligen Weltfußballerin besteht bei Starstürmerin Vivianne Miedema, die das letzte Gruppenspiel wegen eines positiven Corona-Tests verpasste, zumindest die kleine Hoffnung auf einen Einsatz. Romée Leuchter, als Joker gegen die Schweiz zwei Mal erfolgreich, könnte derweil für Martens ins Team rücken.

Aufstellung FRA NED
Torwart Peyraud-Magnin van Domselaar
Defensive Perisset, Mbock, Renard, Karchaoui Wilms, van der Gragt, Nouwen, Janssen
Mittelfeld Geyoro, Bilbault, Mateo Groenen, Spitse – Roord, van de Donk, Leuchter
Sturm Diani, Sarr, Cascarino Beerensteyn

Frankreich vs Niederlande: Wett-Tipps und Prognose

Beide Mannschaften haben im Turnierverlauf Hiobsbotschaften personeller Art wegstecken müssen, wobei es die Niederlande mit dem Ausfall von gleich drei Schlüsselspielerinnen sicherlich härter getroffen hat. Das ist auch ein wesentlicher Grund dafür, dass wir Frankreich im Vorteil sehen, wenngleich die Equipe Tricolore in der Vorrunde noch reichlich Luft nach oben hatte. Das allerdings galt auch für die Niederlande, die sich in der Gruppe schwerer tat als erwartet. Insgesamt rechnen wir mit einer engen Partie, die auch von der Kaderbreite zugunsten Frankreichs entschieden werden könnte. Wir spielen daher mit der bet365 App auf eine Kombi aus Sieg Frankreich und beide Teams treffen!

Frauen EM 2022
Frankreich vs Niederlande
Frankreich gewinnt + beide treffen
3,50
Tipp platzieren

Qualitativ haben beide viel zu bieten, daher rechnen wir mit Toren auf beiden Seiten. Am Ende entscheiden wir uns aber zusätzlich noch für einen Tipp auf Sieg Frankreich.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps