England – Deutschland (Frauen): Tipp, Vorschau & Quoten – 31.07.2022

Sebastian Langer
29.07.2022

Die Europameisterschaft 2022 hat das Traumfinale, das sich schon früh abgezeichnet hat, bekommen.

England Deutschland Wett Tipp

Mit England und Deutschland treffen am Sonntag um 18 Uhr im vermutlich mit 90.000 Zuschauern vollen Wembleystadion die beiden Mannschaften aufeinander, die ihre ersten fünf Turnierspiele allesamt gewonnen haben und von Anfang auch die Favoriten der Sportwetten Anbieter waren. Obwohl man auch sagen muss, dass Gastgeber England von Anfang an als heißer Titelkandidat gehandelt wurde, sich die DFB-Auswahl aber erst dazu entwickelt hat. Nun ist man aber fest entschlossen, ihr Standing als Rekordeuropameister mit bislang acht Triumphen weiter auszubauen. England will derweil die große Chance auf den allerersten Titel überhaupt unbedingt beim Schopfe packen und im eigenen Land feiern. Gewinnt die Erfahrung oder macht sich der Heimvorteil bemerkbar? Wir analysieren die Partie im Tipp und liefern euch mit Winamax Deutschland gleich eine erste Option!

Statistik
England (ENG)
vs
Deutschland (GER)
England
Match Historie
Letztes Spiel
Deutschland
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: England 3:1 Deutschland

Frauen EM 2022
England – Deutschland
Sieg Deutschland, Tor Popp & beide Teams treffen
8,00
Tipp platzieren

Offensiv treffen hier zwei der besten Teams der EM aufeinander. Popp hat auf der deutschen Seite schon sechs Treffer erzielt und somit mindestens einmal pro Match getroffen. Wir würden auch im Finale darauf wetten, dass sie ihren Lauf beibehält und Deutschland zum Sieg schießt. Ohne Gegentor wird es aber nicht klappen, deswegen tippen wir auf beide Teams treffen.

England: Statistiken, Fakten und Form

Den Schritt ins Finale hat die englische Nationalmannschaft nun schon einmal geschafft, nachdem bei den letzten drei großen Turnieren stets im Halbfinale Endstation war. Bei den Weltmeisterschaften 2015 und 2019 sowie bei der EM 2017 fehlte den Three Lions der letzte Tick an Qualität und Entschlossenheit, über den die Mannschaft der seit September 2021 amtierenden Trainerin Sarina Wiegman nun augenscheinlich verfügt. Der Auftakt bei der EURO, für die England als Gastgeber automatisch qualifiziert war, geriet gegen Österreich (1:0) zwar zum Geduldsspiel, wurde aber am Ende erfolgreich gestaltet. Damit wuchs auch das Selbstvertrauen, mit dem in den übrigen Gruppenspielen Norwegen (8:0) und Nordirland (5:0) keine Chance gelassen wurde. Im Viertelfinale wartete dann aber mit Spanien der erste richtig dicke Brocken, der letztlich erst mit einem 2:1-Sieg in der Verlängerung aus dem Weg geräumt werden konnte. Mit Schweden hatte die englische Auswahl dann im Halbfinale bedeutend weniger Mühe und siegte klar mit 4:0. Für England war es bereits der elfte Sieg in Folge, nachdem von Februar bis kurz vor der EURO sowohl die Qualifikationsspiele für die WM 2023 in Nordmazedonien (10:0) und in Nordirland (5:0) sowie die Testspiele gegen Deutschland (3:1), Belgien (3:0), die Niederlande (5:1) und in der Schweiz (4:0) allesamt gewonnen worden waren. Insbesondere die Spiele gegen Deutschland und die Niederlande waren dabei bereits eine Ansage an die Konkurrenz im Hinblick auf den EM-Titel. Die Quoten sind dennoch nahezu ausgeglichen. Was interessant sein könnte zeigen wir euch hier nach einem Bookie Test. Übriges gibt es noch dank Interwetten Gutschein die Chance auf eine 22€ Freebet. Schnell holen bevor die EM vorüber ist!

Deutschland: Statistiken, Fakten und Form

Die deutsche Mannschaft ging derweil auch wegen einem Testspiel wie in England (1:3) nicht als Top-Favorit in die EURO. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg verlor im Februar nicht nur gegen die Three Lions, sondern präsentierte sich auch in den weiteren Tests gegen Spanien (1:1) und gegen Kanada (0:1) nicht in wirklich guter Verfassung. Dazu passend unterlag Deutschland im April auch in der WM-Qualifikation in Serbien mit 2:3. In Gefahr scheint das WM-Ticket aufgrund der sieben Siege zuvor gegen Bulgarien (7:0), gegen Serbien (5:1), gegen Israel (1:0 auswärts, 7:0 zu Hause), gegen die Türkei (8:0) und gegen Portugal (3:1 auswärts, 3:0 zu Hause) allerdings dennoch kaum. Nach der Enttäuschung in Serbien herrschte rund um die DFB-Auswahl vor deren Zusammentreffen im Vorfeld der EURO eher Skepsis vor. Ein 7:0-Kantersieg im letzten und einzigen Vorbereitungsspiel gegen die Schweiz sorgte aber für Aufbruchstimmung, die ins Turnier mitgenommen wurde. Ein in dieser Form nicht unbedingt zu erwartendes 4:0 gegen Dänemark zum EM-Auftakt stärkte den im Frühjahr etwas verlorenen Glauben in die eigene Klasse zusätzlich. Danach wurde auch Mitfavorit Spanien (2:0) verdient bezwungen, bevor das letzte Gruppenspiel gegen Finnland trotz leichter Rotation mit 3:0 gewonnen wurde. Im Viertelfinale gegen Österreich setzte sich die deutsche Elf mit 2:0 durch und blieb im fünften Spiel in Folge ohne Gegentor. Diese Zu-Null-Serie sollte im Halbfinale dann zwar reißen, doch dank des 2:1-Sieges über Frankreich war der erste Gegentreffer des Turniers natürlich zu verschmerzen.

Direktvergleich/H2H: England – Deutschland

27 Spiele ENG GER
Siege 2 21
Unentschieden 4 4
Niederlagen 21 4
erzielte Tore 20 66

Voraussichtliche Aufstellungen: England – Deutschland

England hat die bisherigen fünf Turnierspiele allesamt in identischer Besetzung absolviert. Und sofern es nicht noch kurzfristig zu Ausfällen kommt, wird Trainerin Wiegman aller Voraussicht nach auch im Endspiel auf ihre ebenso eingespielte wie erfolgreiche Formation bauen.

Im Lager des DFB ist die Hoffnung vorhanden, dass die im Halbfinale wegen eines positiven Corona-Tests ausgefallene Klara Bühl rechtzeitig einsatzbereit ist. Falls nicht und wenn Bühl nicht bei 100 Prozent sein sollte, würde erneut Jule Brand in einer ansonsten sehr wahrscheinlich unveränderten Startelf stehen.

Aufstellung ENG GER
Torwart Earps Frohms
Defensive Bronze, Bright, Williamson, Daly Gwinn, Hendrich, Hegering, Rauch
Mittelfeld Stanway, Walsh – Mead, Kirby, Hemp Oberdorf – Däbritz, Magull
Sturm White Huth, Popp, Brand

England – Deutschland: Wett-Tipps und Prognose

Im Februar besiegte die englische Nationalmannschaft Deutschland nicht zufällig mit 3:1, sondern war zu diesem Zeitpunkt auch eine Klasse besser als die DFB-Auswahl. Im Laufe der letzten Wochen allerdings hat sich Deutschland bei einer weiterhin überzeugenden englischen Elf dem Top-Niveau angenähert, sodass beide Mannschaften vor dem Endspiel leistungsmäßig einigermaßen auf Augenhöhe scheinen. Den Ausschlag werden unserer Einschätzung nach die Tagesform und vermeintliche Kleinigkeiten wie die für einige Spielerinnen ungewohnte Kulisse geben. Im Rückhalt der Fans sehen wir denn auch einen nicht unwesentlichen Faktor dafür, dass England die etwas besseren Karten hat. Ein interessante Option haben wir mit der Bwin App gefunden, hier gibt es aktuell einen Boost auf den Tipp „Sieg England + beide Teams treffen“.

Frauen EM 2022
England – Deutschland
Beide Teams treffen + Sieg England
5,50
Tipp platzieren

Wie gesagt, uns erwartet ein enges Spiel und beide Seiten können den Titel holen. Wer auf England wetten möchte sollte das bei bwin tun und um beide Teams treffen erweitern.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps