FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim: Tipp, Vorschau & Quoten – 23.10.2021

Sebastian Langer
21.10.2021

Mit einem dünnen Vorsprung von einem Punkt auf Borussia Dortmund geht der FC Bayern München in den neunten Spieltag der Bundesliga.

Sane knackte Benfica per Freistoss

Schlug in der Champions League gegen Benfica mit einem seiner unberechenbaren Standards zu: Leroy Sané (Quelle: Imago Images/NurPhoto).

Im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim darf sich der Rekordmeister somit keinen Patzer wie im letzten Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (1:2) erlauben, um aus eigener Kraft an der Tabellenspitze zu bleiben. Hoffenheim reist unterdessen nach durchwachsenen elf Punkten aus den ersten acht Partien als Neunter in die bayerische Landeshauptstadt und würde nach immerhin vier Siegen in den letzten neun Vergleichen (fünf Niederlagen) mit dem FC Bayern gerne den zuletzt positiven Trend verstärken. Ohne Nagelsmann geht es nun in die nächste Partie und wie diese laufen könnte zeigen wir euch wie gewohnt im Wett Tipp und liefern darüber hinaus die besten Quoten nach einem Sportwetten Anbieter Check!

Statistik
Bayern München
vs
1899 Hoffenheim
Bayern
Match Historie
Letztes Spiel
Hoffenheim
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Bayern 4:1 Hoffenheim
Bundesliga
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Beide treffen + Sieg Bayern
1,96
Tipp platzieren

Nach einer harten CL-Partie geht es für die Bayern nun gegen Hoffenheim. Die Form stimmt, doch Hoffenheim ist eine Wundertüte und kann immer für Überraschungen sorgen. Wir glauben zwar, dass die Bayern die Partie dennoch gewinnen, rechnen aber mit einem Gegentor. Von den letzten sieben direkten Duellen gab es nur ein Spiel wo nur ein Team getroffen hat.

Wir tippen diesen Kombi Tipp bei Mybet Deutschland und hoffen auf einen Gewinn. das Risiko ist überschaubar, die Quote mit 1,96 dennoch gut. Wer noch nie bei Mybet gewettet hat kann ja auch noch hier die Infos zum Mybet Sportwetten Bonus holen!

Bayern: Statistiken, Fakten und Form

Der FC Bayern München hat in den vergangenen Tagen eindrucksvoll gezeigt, dass die vor der Länderspielpause gegen Eintracht Frankfurt (1:2) erlittene Heimniederlage lediglich ein Ausrutscher war. Denn mit einem 5:1 bei Bayer Leverkusen zerlegte der Rekordmeister zunächst den zuvor ärgsten Verfolger in der Liga nach allen Regeln der Kunst und feierte nun am Mittwoch mit einem 4:0 bei Benfica Lissabon am dritten Spieltag der Champions League den dritten klaren Sieg. Nach den Erfolgen zuvor beim FC Barcelona (3:0) und gegen Dynamo Kiew (5:0) können die Bayern international bereits für das Achtelfinale planen. In der Liga war ein 1:1 bei Borussia Mönchengladbach zwar kein ganz optimaler Start, doch mit dem folgenden 3:1 im Supercup bei Borussia Dortmund begann eine Serie von wettbewerbsübergreifend neun Siegen am Stück. Darunter waren in der Bundesliga Dreier gegen den 1. FC Köln (3:2), gegen Hertha BSC (5:0), bei RB Leipzig (4:1), gegen den VfL Bochum (7:0) und bei der SpVgg Greuther Fürth (3:1), ehe eben gegen Frankfurt auch wegen eines fahrlässigen Umgangs mit den eigenen Chancen und eines herausragenden Gästekeepers Kevin Trapp gepatzt wurde.

Hoffenheim: Statistiken, Fakten und Form

Die zurückliegende Saison 2020/21 der TSG 1899 Hoffenheim war geprägt von fehlender Konstanz, die sicherlich in direktem Zusammenhang mit viel Verletzungspech und einer Reihe von Corona-Fällen stand, dass Trainer Sebastian Hoeneß in seinem Premieren-Jahr als Bundesliga-Coach nur selten optimale Voraussetzungen hatte. Platz elf war denn auch ein durchwachsenes Resultat, das unbedingt nach oben korrigiert werden sollte. Nach einem mühsamen 3:2-Sieg nach Verlängerung in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Viktoria Köln legte Hoffenheim in der Bundesliga mit einem 4:0-Sieg beim FC Augsburg einen Traumstart hin, konnte zunächst allerdings nicht nachlegen. Stattdessen reichte es aus den folgenden vier Partien gegen den 1. FC Union Berlin (2:2), bei Borussia Dortmund (2:3), gegen den 1. FSV Mainz 05 (0:2) und bei Arminia Bielefeld (0:0) nur zu mageren zwei von zwölf möglichen Punkten. Welches Potential grundsätzlich vorhanden ist, zeigte dann allerdings der 3:1-Sieg gegen den noch ungeschlagen angereisten VfL Wolfsburg. Eine Woche danach aber zeigte die Hoeneß-Elf ihr zweites Gesicht und verlor mit einer schwachen Vorstellung mit 1:3 beim VfB Stuttgart. Trainer Hoeneß, dessen Schonzeit inzwischen vorbei ist, packte sein Team daraufhin öffentlich bei der Ehre und provozierte damit eine bemerkenswerte Reaktion: denn beim 5:0 am vergangenen Wochenende gegen den stark gestarteten 1. FC Köln legte Hoffenheim die sicherlich beste Saisonleistung hin.

Direktvergleich/H2H: FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim

27 Spiele Bayern Hoffenheim
Siege 18 4
Unentschieden 5 5
Niederlagen 4 18
erzielte Tore 66 29

Voraussichtliche Aufstellungen: FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim

Als großer Freund der Rotation ist Julian Nagelsmann in München bisher zwar nicht in Erscheinung getreten, könnte nun aber angesichts von drei englischen Wochen in Folge verstärkt durchwechseln. Im Vergleich zum Sieg in Lissabon könnten etwa Serge Gnabry und Jamal Musiala starten. Die unter der Woche angeschlagen in München gebliebenen Alphonso Davies und Leon Goretzka sind auch gegen Hoffenheim nicht mit von der Partie. Auf der Ausfallliste steht aktuell derweil nur Ersatztorwart Sven Ulreich.

Hoffenheim muss in München weiterhin ohne die Langzeitverletzten Ermin Bicakcic, Benjamin Hübner und Marco John auskommen sowie zusätzlich ohne Pavel Kaderabek, der sich gegen Köln bei einem eigenen Foulspiel am Knöchel verletzt hat. Für den Tschechen wird voraussichtlich Kevin Akpoguma auf die rechte Außenbahn rücken. Dafür kehrt Chris Richards, der vergangene Woche nur aufgrund seiner späten Rückkehr von der Nationalmannschaft der USA in der Startelf fehlte, in die Abwehrreihe zurück, bei der es sich wieder um eine Dreier- bzw. Fünferkette mit dem eigentlichen Mittelfeldmann Florian Grillitsch im Zentrum handeln dürfte.

Aufstellung Bayern Hoffenheim
Torwart Neuer Baumann
Defensive Pavard, Süle, Upamecano, Hernandez Posch, Grillitsch, Richards
Mittelfeld Sabitzer, Müller, Kimmich Akpoguma, Raum – Geiger, Samassekou – Gacinovic
Sturm Gnabry, Lewandowski, Sane Kramaric, Bebou

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim: Wett-Tipp und Prognose

Das Spitzenspiel gegen Leverkusen hat man glatt gewonnen, das dritte Spiel in der Champions League ebenso. Dabei konnten die Bayern in der Königsklasse alle Spiele ohne Gegentor beenden. Nun muss man die Spannung hoch halten und gegen einen guten Gegner aus Hoffenheim ran. Nagelsmann wird aufgrund seiner Corona Erkrankung nicht mit dabei sein, aber schon in Lissabon war das kein großer Nachteil für die Bayern. Wir tippen bei bet365 darauf, dass Lewy das erste Tor der Partie erzielt und die Bayern gewinnen. Warum? Der Pole trifft wie am Fließband und hat zuletzt gegen Leverkusen das Spiel eröffnet. Wir riskieren ein wenig und tippen darauf, dass er erneut das 1. Tor der Partie macht.

Bundesliga
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
1. Tor Lewandowski + Sieg Bayern
3,20
Tipp platzieren

Gegen Hoffenheim hat man eine tolle Bilanz und Lewy hat dreimal in den letzten fün Duellen gegen Hoffenheim getroffen, wobei man bei seiner atkuellen Form davon ausgehen muss, dass er jetzt noch stärker ist als die vergangenen Jahre schon.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps