FC Bayern München – Eintracht Frankfurt: Tipp, Vorschau & Quoten – 3.10.2021

Sebastian Langer
01.10.2021

Dank neun Pflichtspielsiegen in Folge erwartet der FC Bayern München am Sonntag im Rahmen des siebten Spieltages der Bundesliga Eintracht Frankfurt mit sehr breiter Brust.

Kimmich peilt den nächsten Bayern Sieg an

Joshua Kimmich und Rekordmeister Bayern scheinen in diesem Jahr erneut unaufhaltsam. Oder wird Eintracht Frankfurt an diesem Wochenende zum Stolperstein für die Münchener? Quelle: Imago Images/Action Pictures

Während die Münchner schon wieder die Tabelle anführen und sich augenscheinlich von nichts und niemandem von der zehnten Meisterschaft in Serie abhalten lassen wollen, hat die Eintracht mit fünf Punkten aus sechs Spielen einen enttäuschenden Start hingelegt, ist aber wettbewerbsübergreifend seit immerhin sieben Begegnungen ungeschlagen. Soll man also auf eine Überraschung wetten oder auf Lewy Tore? Wir analysieren die Sportwetten Anbieter und liefern in unserem Bundesliga Experten Tipp die besten Quoten:

Statistik
FC Bayern München
vs
Eintracht Frankfurt
Bayern München
Match Historie
Letztes Spiel
Eintracht
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Bayern München 1:2 Eintracht
Bundesliga
FC Bayern München – Eintracht Frankfurt
1. Tor der Partie Lewandowski + Sieg Bayern
3,20
Tipp platzieren

In den letzten drei Bundesliga Duellen zwischen Bayern und Frankfurt hat Lew fünf Tore erzielt. Beim letzten Heimspiel eröffnete er die Partie mit einem Hattrick. Er ist wieder in Form und die Bayern sowieso. Daher tippen wir auf Sieg und erstes Tor Lewandowski.

Bayern München: Statistiken, Fakten und Form

Seine ersten Wochen als Trainer des FC Bayern München hat sich Julian Nagelsmann sicherlich anders vorgestellt, doch gab es für eine sieglose Vorbereitung gute Gründe. Als dann nach und nach sämtliche Nationalspieler aus dem verlängerten Urlaub zurückgekehrt waren, verlief der Bundesliga-Auftakt bei Borussia Mönchengladbach (1:1) zwar noch nicht ganz wunschgemäß, doch seitdem haben die Münchner neun Pflichtspielsiege aneinandergereiht. Der 3:1-Sieg bei Borussia Dortmund im Supercup war schon eine Ansage und nach einem noch wackligen 3:2 gegen den 1. FC Köln wurden die Auftritte wieder mehr und mehr überzeugend.

So folgte auf einen lockeren 12:0-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Bremer SV auch in der Bundesliga ein deutliches 5:0 gegen Hertha BSC. Nach der ersten Länderspielpause der Saison unterstrichen die Bayern ihren Status als klare Nummer eins in Deutschland mit einem 4:1-Sieg beim letztjährigen Vize-Meister RB Leipzig und setzten dann auch international mit einem 3:0-Sieg zum Auftakt der Gruppenphase der Champions League beim FC Barcelona eine Duftmarke.

Den VfL Bochum überrollte der Rekordmeister dann sogar mit 7:0, ehe bei der SpVgg Greuther Fürth auch eine eher nüchterne und sicherlich nicht fehlerfreie Vorstellung trotz langer Unterzahl wegen einer roten Karte für Benjamin Pavard zu einem 3:1-Auswärtserfolg erfolgt reichte. Nun am Dienstag machte die Nagelsmann-Elf auch am zweiten Spieltag der Königsklasse mit ihrem Gegner kurzen Prozess und schickte Dynamo Kiew mit einer 0:5-Pleite im Gepäck auf die Heimreise in die Ukraine.

Nun also gegen Frankfurt und damit gegen ein Team, das im letzten Duell 2:1 gegen die Bayern gewinnen konnte. Was macht das mit den Sportwetten? Und wo findet sich die beste Bayern Quote? Wir haben unter anderem Betano getestet:

Eintracht: Statistiken, Fakten und Form

Bei Eintracht Frankfurt war man sich durchaus darüber im Klaren, dass der Start in die neue Saison holprig verlaufen könnte, da neben Sportvorstand Fredi Bobic und Trainer Adi Hütter auch Torjäger Andre Silva den Verein verlassen hat und zunächst kein Ersatz präsentiert werden konnte. Dennoch hatte sich die SGE unter dem neuen Coach einen anderen Auftakt als ein Erstrunden-Aus im DFB-Pokal beim SV Waldhof Mannheim (0:2) und ein 2:5 zum Bundesliga-Auftakt bei Borussia Dortmund erhofft. Auch die folgenden Unentschieden gegen den FC Augsburg (0:0) und bei Arminia Bielefeld (1:1) fielen eher in die Kategorie Enttäuschung.

Immerhin aber zog die Eintracht kurz vor Transferschluss mit Kristijan Jakic und Sam Lammers doch noch zwei Verstärkungen an Land, die sich auch gut einfügten. Allerdings sollte es erst einmal mit Unentschieden weitergehen. Vom VfB Stuttgart trennte sich Frankfurt ebenso mit 1:1 wie zum Start in die Gruppenphase der Europa League von Fenerbahce Istanbul, wobei man sich beide Male zu Hause wieder mehr erhofft hatte.

Das folgende 1:1 beim VfL Wolfsburg war dagegen eher positiv zu bewerten, während das nächste 1:1 am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Köln gefühlt wieder zu wenig war. Nach nicht weniger als sechs Unentschieden in Folge sah es auch am Donnerstag in der Europa League bei Royal Antwerpen lange nach einem Remis aus, ehe Goncalo Pacienca per Elfmeter in der Nachspielzeit doch noch zum lang ersehnten 1:0-Sieg traf.

Direktvergleich/H2H: FC Bayern München – Eintracht Frankfurt

146 Spiele Bayern Eintracht
Siege 74 42
Unentschieden 30 30
Niederlagen 42 74
erzielte Tore 282 203

Voraussichtliche Aufstellungen: FC Bayern München – Eintracht Frankfurt

Bis auf den nach seinem Platzverweis in Fürth gesperrten Benjamin Pavard, den noch nicht fitten Corentin Tolisso und den verletzten Ersatzkeeper Sven Ulreich kann der FC Bayern voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen. Auch Kingsley Coman könnte nach seinem kleinen Eingriff am Herzen in den Kader rücken, dürfte aber nur als Joker ein Thema sein. Anders als Jamal Musiala, der im Zuge einer leichten Rotation auf die Startelf hoffen darf. Das Luxusproblem in der Innenverteidigung mit drei gestandenen Hochkarätern könnte Trainer Nagelsmann lösen, indem Niklas Süle rechts als Pavard-Ersatz den Vorzug vor Josip Stanisic erhält.

Die von vielen im Umfeld geforderte Rückkehr zur Dreierkette inklusive Makoto Hasebe als deren Mittelmann hat sich in Antwerpen direkt als erfolgreich erwiesen. Allerdings musste der erfahrene Japaner am Donnerstag vorzeitig ausgewechselt werden und ist für das Spiel in München ebenso fraglich wie Evan Ndicka. Stefan Ilsanker wäre in der Abwehrreihe für beide wohl der erste Nachrücker, während Sebastian Rode, Erik Durm und Christopher Lenz sicher weiter fehlen. Denkbar unterdessen, dass Trainer Glasner auf einen zweiten Stürmer verzichtet und dafür lieber das Mittelfeld verdichtet. Weichen müsste dann eher Sam Lammers als der schnellere Rafael Borré.

Aufstellung Bayern Eintracht
Torwart Neuer Trapp
Defensive Stanisic, Süle, Hernandez, Davies Ndicka, Hasebe, Hinteregger
Mittelfeld Kimmich, Müller, Sabitzer Chandler, Sow, Jakic, Kostic – Kamada
Sturm Musiala, Lewandowski, Sane Borré, Lammers

FC Bayern München – Eintracht Frankfurt: Wett-Tipps und Prognose

Der FC Bayern ist schon früh in der Saison auf seinem Top-Niveau angekommen und derzeit sind keinerlei Anzeichen für ein Schwächeln des Rekordmeisters zu erkennen. Für die Eintracht, die die letzten zwölf Gastspiele in München allesamt verloren hat, bedeutet das natürlich alles andere als gute Vorzeichen. Immerhin hat der erste Pflichtspielsieg der Saison in Antwerpen die Brust etwas breiter werden lassen, doch nüchtern betrachtet benötigt die SGE schon einen absoluten Sahnetag, eine ordentliche Portion Glück und einen nicht wachen FC Bayern, um aus der Allianz Arena auch nur einen Punkt mitnehmen zu können.

Wer also etwas riskieren möchte, dem raten wir zu einem Betway Test der Remis Quote, hier gibt es 8,0 für diesen Risikotipp!

Bundesliga
FC Bayern München – Eintracht Frankfurt
Remis
8,00
Tipp platzieren

Wir glauben zwar nicht wirklich daran, aber aktuell sind alle anderen Bayern Quoten eher niedrig. Wir tippen also abschließend risikoreich auf ein X. Mit Frankfurt hatte Bayern immer wieder Probleme und irgendwann hat auch der Rekordmeister einen schlechten Tag.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps