TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln: Tipp, Vorschau & Quoten – 15.10.2021

Sebastian Langer
14.10.2021

Nach knapp zwei Wochen Länderspielpause eröffnen die TSG 1899 Hoffenheim und der 1. FC Köln am Freitagabend den achten Spieltag der Bundesliga.

Modeste blüht unter Baumgart wieder auf

Anthony Modeste (r., hier gegen Fürths Sebastian Griesbeck) tritt zum Auftakt des 8. Spieltages mit dem 1. FC Köln bei seinem Ex-Verein Hoffenheim an (Quelle: Imago Images/HBM-Media).

Dabei winkt beiden Vereinen die Chance, zumindest für eine Nacht einen großen Sprung in der Tabelle zu machen. Der 1. FC Köln, der mit zwölf Punkten auf Rang sechs stehend nach dem Fast-Abstieg im Mai ohnehin eine große, positive Überraschung darstellt, könnte mit einem Dreier in Sinsheim bis auf den dritten Platz springen. Hoffenheim würde mit einem Heimsieg vom aktuell wenig befriedigenden elften Rang auf den achten Platz springen, womit das Grummeln im Umfeld erst einmal etwas weniger werden würde. Bei unserem ersten Wett Tipp haben wir uns für den neuen Buchmacher Winamax entschieden, der nicht nur mit tollen Quoten, sondern auch mit einem sehr umfangreichen Wettangebot überzeugen kann. Auch das Willkommensangebot für Neukunden ist eines der besten aus unserem Wettbonus Vergleich.

Statistik
TSG 1899 Hoffenheim
vs
1. FC Köln
Hoffenheim
Match Historie
Letztes Spiel
Köln
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Hoffenheim 0:1 Köln
Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln
Köln verliert nicht und beide Teams treffen
2,40
Tipp platzieren

Wir setzen mit einer My Match Kombi auf Remis oder Sieg Köln (Doppelte Chance X2), in Kombination mit Toren auf beiden Seiten. Bei einer Quote von 2,40 könnt ihr euren Einsatz bei dem Spiel zweier offensivstarker Teams mehr als verdoppeln.

Hoffenheim: Statistiken, Fakten und Form

Nach einem enttäuschenden elften Tabellenplatz am Ende der Vorsaison, der freilich auch auf lange suboptimale Voraussetzungen mit vielen verletzungs- und coronabedingten Ausfällen zurückzuführen war, ist die TSG 1899 Hoffenheim mit der Hoffnung auf ein besseres Jahr gestartet. Schon beim mühevollen 3:2-Sieg nachVerlängerung im DFB-Pokal bei Viktoria Köln zeichnete sich aber ab, dass auch die neue Spielzeit nicht einfach werden könnte. Mit einem 4:0-Sieg beim FC Augsburg erwischte die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß dann aber einen Auftakt nach Maß, dem allerdings zu Hause gegen den 1. FC Union Berlin nur ein 2:2 folgte, ehe bei Borussia Dortmund in letzter Minute noch mit 2:3 verloren wurde. Gegen den 1. FSV Mainz 05 setzte es danach auch zu Hause eine erste Pleite, die mit einem 0:0 bei Arminia Bielefeld auch nur bedingt wettgemacht werden konnte. Dafür allerdings bezwang Hoffenheim dann den zuvor noch ungeschlagenen VfL Wolfsburg mit 3:1. Die nächste Enttäuschung sollte sich in Form einer 1:3-Niederlage vor der Länderspielpause beim VfB Stuttgart indes direkt wieder anschließen.

FC Köln: Statistiken, Fakten und Form

Nachdem das Hinspiel zu Hause noch mit 0:1 verloren worden ist, konnte der 1. FC Köln Ende Mai erst im Relegations-Rückspiel bei Holstein Kiel mit einem 5:1-Sieg den Klassenerhalt perfekt machen. Obwohl mit dem neuen Trainer Steffen Baumgart anschließend schon einige Hoffnungen verbunden waren, konnte die in der Folge einsetzende positive Entwicklung nicht seriös erwartet werden, zumal mit Sebastiaan Bornauw ein Leistungsträger den Verein verlassen hat. Doch Baumgart ist es gelungen, einen kaum veränderten Kader auf ein deutlich höheres Niveau zu bringen. Nach einer schon vielversprechenden Vorbereitung verlief das erste Pflichtspiel im DFB-Pokal bei Carl Zeiss Jena, wo erst im Elfmeterschießen die zweite Runde erreicht wurde, zwar sehr mühsam, doch danach gelang trotz Rückstandes zum Bundesliga-Auftakt gegen Hertha BSC ein 3:1-Heimsieg. Anschließend musste sich der FC zwar beim FC Bayern München mit 2:3 geschlagen geben, tankte mit einem zwischenzeitlich aufgeholten 0:2-Rückstand aber dennoch Selbstvertrauen. Gegen den VfL Bochum (2:1) wurde danach auch das zweite Heimspiel gewonnen, ehe es in den schwierigen Spielen beim SC Freiburg, gegen RB Leipzig und bei Eintracht Frankfurt, die allesamt auch mit einem Sieg oder eine Niederlage hätten enden können, drei 1:1-Unentschieden in Folge gab. Vor der Länderspielpause gerieten die Geißböcke gegen die SpVgg Greuther Fürth ähnlich früh in Rückstand wie gegen Hertha BSC, kamen aber genau wie die Berliner stark zurück und siegten noch mit 3:1. Nachdem zu Hause zehn von zwölf möglichen Punkten eingefahren wurden, hofft der FC nun auf den ersten Auswärtsdreier.

Direktvergleich/H2H: TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln

25 Spiele Hoffenheim Köln
Siege 11 8
Unentschieden 6 6
Niederlagen 8 11
erzielte Tore 48 34

Voraussichtliche Aufstellungen: TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln

Anders als die weiterhin fehlenden Ermin Bicakcic, Benjamin Hübner, Havard Nordtveit und der wieder neu verletzte Marco John kehrt der in Stuttgart mit muskulären Problemen ausgefallene Christoph Baumgartner aller Voraussicht nach zurück. Allzu viele weitere Änderungen sind nicht zu erwarten, wobei sich die Einsätze der erst spät von ihren Nationalmannschaften zurückkehrenden Chris Richards und Ihlas Bebou eher kurzfristig entscheiden werden.

Kölns Trainer Baumgart musste unter der Woche gleich zwei Hiobsbotschaften verkraften. Zunächst kehrte der zuletzt überragende Ellyes Skhiri mit einer Knieverletzung von der tunesischen Nationalmannschaft zurück, bevor dann auch dessen potentieller Ersatz Dejan Ljubicic von der österreichischen Auswahl einen Infekt mitbrachte. Beide stehen wie ansonsten nur noch der im Aufbautraining befindliche Jannes Horn aller Voraussicht nach nicht zur Verfügung, wenngleich bei Ljubicic noch ein Funken Hoffnung vorhanden ist.

Aufstellung Hoffenheim Köln
Torwart Baumann Horn
Defensive Kaderabek, Richards, Vogt, Raum Schmitz, Jorge Meré, Czichos, Hector
Mittelfeld Geiger, Samassekou – Baumgartner, Kramaric, Adamyan Özcan, Thielmann, Kainz, Uth
Sturm Bebou Modeste, Andersson

TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln: Wett-Tipp und Prognose

Statistisch sind Tipps für diese Partie eine klare Sache, gingen die letzten sechs Duelle doch allesamt an Hoffenheim. Allerdings war der 1. FC Köln zum Zeitpunkt jener Aufeinandertreffen auch nie in einer solch überzeugenden Verfassung wie in den vergangenen Wochen. Ob der FC die Form konservieren kann, bleibt indes abzuwarten und ist eine von mehreren offenen Fragen im Vorfeld der Begegnung, in der auch einiges davon abhängen dürfte, welche personelle Besetzung nach den vielen Länderspielreisen jeweils möglich ist. Während wir uns mit einer Prognose in Sachen 1X2 aufgrund der vielen Unwägbarkeiten lieber zurückhalten, rechnen wir fest mit unterhaltsamen 90 Minuten zwischen zwei offensiv ausgerichteten und aktiven Teams, sodass Over-Wetten in verschiedener Ausprägung sicherlich ebenso eine Überlegung wert sind wie Tipps auf Tore beider Mannschaften.

In unserem Wettanbieter Vergleich gehört Unibet seit jeher zu den Top-Bookies. Der Unibet Bonus ist die Nummer eins unter den Willkommensangeboten und die Quoten müssen keinen Vergleich mit der Konkurrenz scheuen.

Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln
Über 3,5 Tore & beide Teams treffen
2,35
Tipp platzieren

Der 1. FC Köln befindet sich in toller Form und hat nun schon seit fünf Spielen nicht mehr verloren. Im Match gegen Hoffenheim spricht die Statistik allerdings klar gegen die Geißböcke. Wir erwähnt verzichten wir darauf einen Sieger zu tippen und kombinieren bei Unibet über 3,5 Tore und Treffer auf beiden Seiten.

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps