2. Bundesliga Wettquoten 2021/2022

Die beste zweite Liga der Welt! Nicht umsonst fällt dieser Satz immer wieder, wenn es um die zweithöchste Spielklasse Deutschlands geht. Doch nicht nur auf dem grünen Rasen wird Liga zwei immer attraktiver, auch Wetten auf die 2. Bundesliga erfreuen sich größter Beliebtheit. Dabei beschränken sich die Möglichkeiten nicht nur auf die Partien der jeweiligen Spieltage. Es gibt zunehmend Alternativen, beispielsweise Langzeitwetten, wie man seine eigenen Wettstrategien gestalten und entwickeln kann. Diese reichen von der Meisterwette zu Wetten auf den Torschützenkönig oder auch die Absteiger. Bei uns bekommt ihr einen Überblick über die gefragtesten Hauptwetten zur 2. Bundesliga und bekommt zudem Tipps, wie ihr sie für eure Wette am besten einsetzen könnt. Zusätzlich liefern wir immer aktuelle Top-Quoten für eure Langzeitwette.

2. Bundesliga Wettquoten

Aktuelle 2. Bundesliga Quoten 2021/2022

Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist ein Überblick über die aktuellen Quoten für die 2. Bundesliga wichtig. Bei uns findet ihr immer die derzeitigen Quoten für eure Langzeitwetten und den kommenden Spieltag. Klickt ihr auf die Quote, könnt ihr zudem euren möglichen Gewinn bei einem Einsatz von 10€ checken:

Übersicht aller 2. Bundesliga Wettmärkte

2. Bundesliga Saisonwetten

Die Zweite Liga hat ein spannendes Jahr hinter sich: eine Saison geprägt von Überraschungen und leeren Zuschauerrängen, die mit dem Aufstieg des VfL Bochum und von Greuther Fürth ins Fußball-Oberhaus endete. Die aktuelle Spielzeit steht der vorherigen in Sachen Spannung allerdings um nichts nach. Mit dem Abstieg von Werder Bremen und Schalke 04 ist die 2. Bundesliga um zwei absolute Traditionsklubs reicher, gemeinsam mit dem Hamburger SV, FC St. Pauli, 1. FC Nürnberg oder Hannover 96 ist Liga 2 so prominent besetzt wie nie.

Nach einer ereignisreichen Hinrunde werfen wir nun einen Blick auf das spannende Titelrennen. Wird sich am Ende Schalke oder Bremen durchsetzen? Oder gibt es doch eine dicke Überraschung und Darmstadt 98 oder St. Pauli können  sich die Meisterschale sichern? Mit Langzeitwetten auf den Meistertitel haben wir stets sehr gute Bet365 Erfahrungen gesammelt. Hier seht ihr die aktuellen 2. Bundesliga Meister Quoten.

Meister. 2. Bundesliga Bet365 Logo Wett Tipps
Werder Bremen 1,50
Schalke 04 3,75
Darmstadt 98 9,00
FC St. Pauli 21,00
Hamburger SV 101,0
1. FC Nürnberg 501,00

(Quoten Stand: 26.04.2022)

Laut bet365 liegt die Favoritenrolle drei Spieltage vor Schluss ganz klar bei Werder Bremen. Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Schalke haben sich die Bremer um einen Punkt an den Knappen vorbeigeschoben und führen nun die Tabelle an. Dahinter lauert Darmstadt mit weiteren zwei Punkten weniger, der Meistertitel für sie wird aktuell mit einer Quote von 9,00 beziffert. Mit einer Quote von 21,00 werden dem FC St. Pauli nur noch krasse Aussenseiterchancen zugeschrieben.

Im spannenden Spitzenfeld habt ihr aber nicht nur die Möglichkeit den Meister zu tippen, sondern könnt auch auf einen oder mehrere Aufsteiger wetten. Neben den beiden Topklubs und Darmstadt befinden sich derzeit noch drei andere Vereine in Lauerstellung, die durchaus noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden könnten. Tippt ihr etwa auf ein Comeback der zuletzt abgefallenen Kiezkicker aus St. Pauli, liegt die Aufstiegs-Quote bei 4,20. Auch der HSV wird mit 4,20 beziffert,  selbst der 1. FC Nürnberg befindet sich noch in Schlagdistanz zu einem Top 3-Platz. Hier die Aufstiegsquoten bei Tipico Deutschland.

 

Aufstieg Bundesliga Quoten tipico logo gross
Werder Bremen 1,05
FC St. Pauli 4,20
Darmstadt 98 2,30
Hamburger SV 4,20
Schalke 04 1,30
1. FC Nürnberg 30,00

(Quoten Stand: 26.04.2022)

Nicht nur die Frage nach Meister und Aufsteiger ist spannend, auch um die prestigeträchtige Torjägerkanone wird in dieser Saison wieder hart gefightet. Bislang konnte sich noch kein Akteur von den anderen absetzen, sobald die Sportwetten Anbieter wieder Torschützenkönig Wetten im Angebot haben, findet ihr hier die entsprechenden Quoten.

Ebenso hart wie an der Spitze wird auch im Tabellenkeller gefightet. Am Ende jeder Zweitliga-Saison müssen mindestens zwei Vereine den bitteren Gang in die dritte Liga antreten. Im Vorjahr erwischte es die Aufsteiger Eintracht Braunschweig und Würzburger Kickers, auch heuer ist der Abstiegskampf eng. Gut für die Spannung in der zweiten Bundesliga, schlecht für die Betroffenen, aber wen erwischt es dieses Jahr? Aktuelle Quoten findet ihr hier:

 

2. Bundesliga Abstieg Quoten Bwin Logo gross
Dynamo Dresden 1,70
Hannover 96 15,00
SV Sandhausen 30,00
Ingolstand
Ergz. Aue

(Quoten Stand: 26.04.2022)

2. Bundesliga Wetten – Wer steigt auf?

Besonders die Spitze ist in der 2. Bundesliga dicht gedrängt wie selten zuvor. Mit Schalke, Bremen und dem HSV kämpfen nicht nur drei Fußball-Giganten der Bundesrepublik um die Rückkehr ins Oberhaus, vor allem auch St. Pauli und Darmstadt dürfen sich reelle Chancen auf den Aufstieg ausrechnen. Bei uns bekommt ihr Infos und Statistiken zu den Aufstiegsaspiranten sowie Wett Tipps und Möglichkeiten für eure Wette:

Die Topfavoriten

FC Schalke 04

Der große Schock des zweiten Bundesliga-Abstiegs der Vereinsgeschichte ist verdaut, der FC Schalke 04 hat sich neu aufgestellt. Die Königsblauen erwischten keinen leichten Start in die 2. Bundesliga, konnten sich aber im Laufe der Hinrunde steigern und sind mittendrin im Kampf um den direkten Wiederaufstieg. Besonders „Mr. Zweite Liga“ Simon Terodde ist für die umgebaute Schalker Mannschaft nicht nur als Torjäger, sondern auch als Leader von zentraler Bedeutung. Langweilig wird es bei den Knappen nie: bislang gab es keine Nullnummer, eine Wette auf mindestens ein Tor ist bei einem Schalke-Spiel ein fast sicherer Erfolg. Im Aufstiegsrennen spricht neben der sportlichen Klasse auch die Routine für S04. Die Grammozis-Elf gehört zu den absoluten Top-Favoriten.

Tipico Schalke Aufstieg Quoten(© Tipico Quote Stand: 03.02.2022)

SV Werder Bremen

Auch der zweite Bundesliga-Absteiger hatte es anfangs nicht leicht. Erst zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte bestreitet der SV Werder eine Saison in der Zweitklassigkeit. Nach leichten Startschwierigkeiten kamen die Bremer aber immer besser in Schuss, das große Ziel Wiederaufstieg ist wieder in Reichweite. Besonders nach dem Seitenwechsel zünden die Grün-Weißen den Turbo, mehr als zwei Drittel ihrer Treffer wurden in den zweiten 45 Minuten erzielt. Eine Wette auf einen Torerfolg in Hälfte zwei ist somit sehr aussichtsreich. Im Titelrennen spricht vor allem die Tendenz für Bremen, derzeit deutet vieles auf eine Bundesliga-Rückkehr der Werderaner.

Hamburger SV

In der Hansestadt hat man die Hoffnung noch nicht aufgegeben, nach drei vierten Plätzen in Folge endlich in die Bundesliga zurückzukehren. Vor der Saison 2021/22 wurde die Mannschaft verjüngt und die Erwartungshaltung gesenkt. Vielleicht gerade deswegen könnte es in diesem Jahr mit dem großen Ziel klappen. Besonders die Konstanz zeichnet den HSV aus. Auch aus schlechteren Spielen konnte man meist zumindest einen Punkt mitnehmen. Niederlagen sind an der Elbe zur Seltenheit geworden, weshalb wir einen Doppelte Chance Sieg/X-Tipp empfehlen können. In diesem Falle bekommt ihr euren Gewinn ausgezahlt, wenn Hamburg gewinnt oder auch wenn Hamburg Remis spielt. Um am Ende unter den Top 3 zu stehen, könnte dem HSV allerdings die individuelle Klasse fehlen, der Aufstieg bleibt ein schwieriges Unterfangen.

Winamax HSV Wette(© Winamax – Doppelte Chance HSV Wetten)

Die Herausforderer

FC St. Pauli

Die Kiezkicker gehören zu den Überraschungen der Saison. Nachdem man die letzten Jahre im biederen Mittelfeld der zweiten Liga verbrachte, legte St. Pauli diesmal einen Raketenstart hin und darf vom ersten Bundesliga-Aufstieg seit 2010 träumen. Besonders Mittelstürmer Guido Burgstaller ist bislang blendend disponiert und mit seinen Toren der Erfolgsgarant der Hamburger. Prolongiert er seine Form, könnte eine Torschützenwette auf den Österreicher von Erfolg gekrönt sein. Auch der weitere Erfolg des Kultklubs hängt wohl von der Treffsicherheit des Routiniers ab: knipst Burgstaller weiter wie am Fließband, darf sich St. Pauli berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen.

SV Darmstadt 98

Die Hessen sind nach einigen Spielzeiten im vorderen Mittelfeld heuer wieder an die Spitze zurückgekehrt. Unter Ex-Braunschweig-Aufstiegscoach Torsten Lieberknecht läuft es bei den Lilien bislang richtig gut. Prunkstück ist die überragende Offensivabteilung. Kein Team traf bislang öfter als Darmstadt. Dementsprechend wurden auch einige Kantersiege eingefahren, eine Handicap-Wette mit Sieg auf den SV ist deshalb durchaus empfehlenswert. Der Darmstädter Vollgasfußball war bislang nicht nur sportlich erfolgreich, sondern auch für die Zuschauer sehr ansehnlich. Machen die Lilien in dieser Tonart weiter, zählen sie zu den heißesten Kandidaten für den Aufstieg.

1. FC Heidenheim

Der FCH will seinen märchenhaften Aufstieg endlich mit dem erstmaligen Erreichen der 1. Bundesliga krönen. Unter Trainer Frank Schmidt schaffte Heidenheim den Sprung von der fünften in die zweite Liga, die Zeit soll nun reif sein für die ultimative Hürde Erstklassigkeit. Bereits 2020 scheiterte man denkbar knapp in der Relegation an Werder Bremen. Tore sind bei Partien mit Heidenheimer Beteiligung eher Mangelware, was eine Unter-3,5-Tore Wette attraktiv macht. Das könnte dem FCH aber auch zum Verhängnis werden. Besonders im Saisonfinish sind wohl andere Mannschaften zu favorisieren, Heidenheim könnte erneut die Luft ausgehen.

Außenseiterchancen

Jahn Regensburg

Damit hätten vor der Saison wohl auch die kühnsten Optimisten nicht gerechnet: Jahn Regensburg kämpft um den Bundesliga-Aufstieg. Nach dem schwierigen Vorjahr spielt der Klub aus Bayern eine starke Saison und darf von der ganz großen Sensation träumen. Besonders in Hälfte eins sind die Regensburger immer hellwach, weshalb wir eine Wette auf einen Torerfolg in den ersten 45 Minuten empfehlen. Trotz der bisher starken Auftritte bleibt der SSV Jahn krasser Außenseiter. Dennoch dürfen die Rot-Weißen zumindest auf den Relegationsplatz schielen.

1. FC Nürnberg

Die Franken entwickelten sich in den vergangenen Jahren zur Fahrstuhlmannschaft, oft ging es zwischen 1. und 2. Bundesliga hin und her. Nach einer Seuchensaison im Vorjahr, wo der Absturz in die Drittklassigkeit nur knapp verhindert werden konnte, hat sich der FCN erneut erholt und mischt wieder im oberen Tabellendrittel mit. Für einen Angriff auf einen Aufstiegsrang müsste aber alles zusammenpassen. Realistischer ist ein weiteres Jahr in der Zweiten Liga.

SC Paderborn

Auch der SCP hielt sich nach zwei Aufstiegen in der jüngeren Vergangenheit nicht lange in der obersten Spielklasse und musste jeweils den direkten Wiederabstieg hinnehmen. Gelingt den Ostwestfalen ein starkes Saisonfinish, könnte man einen erneuten Angriff auf die Bundesliga starten. Dafür müsste aber nicht nur Paderborn konstanter werden, sondern auch die direkte Konkurrenz schwächeln. Der Aufstieg bleibt heuer wohl nur Illusion bei den Schwarz-Blauen.